Browse Prior Art Database

Lokalisierung auf Leaky Coax Kabeln

IP.com Disclosure Number: IPCOM000177901D
Published in the IP.com Journal: Volume 9 Issue 1B (2009-01-27)
Included in the Prior Art Database: 2009-Jan-27
Document File: 2 page(s) / 82K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Haeufig werden in Systemen mit automatisch gesteuerten Fahrzeugen, wie beispielsweise Elektro-Haengebahnen (EHB) oder Fahrerlosen Transportsystemen (FTS), spezielle drahtlose Kommunikationssysteme verwendet. Diese bestehen aus einem Access Point (AP) und mindestens einem mobilen Client (CL), wobei am AP eine sogenannte Leaky Coax Antenne installiert ist, die entlang der Verfahrwege der mobilen Fahrzeuge verlegt ist. Leaky Coax Antennen sind bis zu 200m lange Koaxialkabelsegmente, welche mit Einkerbungen oder Loechern in bestimmten gleichgrossen Abstaenden versehen sind, an denen elektromagnetische Wellen emittiert werden. Die Abstrahlcharakteristik solcher Antennen entspricht der in der Abbildung 1 gezeigten Form, bei der das abgestrahlte elektromagnetische Feld mit zunehmender Entfernung zum AP schwaecher wird. Es kann nun fuer manche Applikationen oder fuer das Kommunikationssystem selbst notwendig sein, Kenntnis ueber die aktuelle Position der mobilen Clients entlang des Verfahrweges zu haben. Dies fuehrt zur technischen Aufgabenstellung, eine Positionsbestimmung fuer die Clients zu realisieren.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

Page 1 of 2

Lokalisierung auf Leaky Coax Kabeln

Idee: Jens Grebner, DE-Nuernberg; Frank Volkmann, DE-Nuernberg, Martin Kunz, DE-Nuernberg

Haeufig werden in Systemen mit automatisch gesteuerten Fahrzeugen, wie beispielsweise Elektro- Haengebahnen (EHB) oder Fahrerlosen Transportsystemen (FTS), spezielle drahtlose Kommunikationssysteme verwendet. Diese bestehen aus einem Access Point (AP) und mindestens einem mobilen Client (CL), wobei am AP eine sogenannte Leaky Coax Antenne installiert ist, die entlang der Verfahrwege der mobilen Fahrzeuge verlegt ist. Leaky Coax Antennen sind bis zu 200m lange Koaxialkabelsegmente, welche mit Einkerbungen oder Loechern in bestimmten gleichgrossen Abstaenden versehen sind, an denen elektromagnetische Wellen emittiert werden. Die Abstrahlcharakteristik solcher Antennen entspricht der in der Abbildung 1 gezeigten Form, bei der das abgestrahlte elektromagnetische Feld mit zunehmender Entfernung zum AP schwaecher wird. Es kann nun fuer manche Applikationen oder fuer das Kommunikationssystem selbst notwendig sein, Kenntnis ueber die aktuelle Position der mobilen Clients entlang des Verfahrweges zu haben. Dies fuehrt zur technischen Aufgabenstellung, eine Positionsbestimmung fuer die Clients zu realisieren.

Bisher wird dieses Problem ueber eine weitere Infrastruktur in Form von sogenannten Gates (Choke Points) geloest, wobei Technologien wie zum Beispiel Radio Frequency Identification oder Ultra- Breitband-Technologie genutzt werden. Dies hat den Nachteil, dass aufgrund des zusaetzlichen Hardwareaufwands entsprechend hohe Kosten anfallen.

Zur neuartigen Umsetzung der Positionsbestimmung wird nun vorgeschlagen, die Leaky Coax Antenne in bestimmten Abschnitten mit Daempfungsringen bzw. Schilden zu bestuecken, die im dedizierten Frequenzbereich zu Einbruechen in der Signalstaerke der ausgestrahlten elektromagnetischen Welle fuehren. Die abgeaenderte Abstrahlcharakteristik ist in der Abbildung 2 schematisch dargestellt. Der mobile Client kann nun diese Leistungseinbrueche feststellen und seine Lokalisierungsinformationen erneuern. Diese Daten k...