Browse Prior Art Database

Tuersystem fuer Nutzfahrzeuge

IP.com Disclosure Number: IPCOM000179315D
Publication Date: 2009-Feb-12
Document File: 2 page(s) / 3M

Publishing Venue

The IP.com Prior Art Database

This text was extracted from a Microsoft Word document.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 55% of the total text.

Tuersystem fuer Nutzfahrzeuge

Strassenfahrzeuge, wie Nutzfahrzeuge und Grossraumlimousinen, weisen oft einen Zugang ueber eine seitliche Hintertuer auf. Hierbei ist besonders bei Nutzfahrzeugen ein moeglichst ungehinderter Zugang zum Laderaum von Interesse, um diesen mit Hilfe von Geraeten wie z.B. Gabelstaplern beladen und entladen zu koennen.

Bisher sind seitliche Hintertueren oft als Schiebetuer oder als an der B-Saeule befestigte Anschlagtueren ausgefuehrt. Der Aufbau eines derartigen Schiebetuersystems ist in Abbildung 1 gezeigt. Im geoeffneten Zustand stehen Schiebetueren zwar nicht vom Fahrzeug ab, schraenken jedoch den Oeffnungsbereich ein. An der B-Saeule angeschlagene Tueren schwenken mit einem maximalen Winkel von 90° aus. Dies fuehrt dazu, dass die Tuer entweder den Oeffnungsbereich im Laderaum-Zugang beschraenkt oder seitlich vom Fahrzeug absteht.

Im Folgenden wird eine Anschlagtuer vorgeschlagen, mit der ein Oeffnungswinkel von 180° erzielt wird. Damit soll verhindert werden, dass die Tuer quer vom Fahrzeug absteht. Zusaetzlich soll eine grosse Oeffnung freigegeben werden. Der Aufbau der vorgeschlagenen Loesung ist in Abbildung 2 gezeigt.

Diese Anschlagtuer kann zum einen mit aussenliegenden Scharnieren ausgefuehrt sein. Dies ermoeglicht eine einfache Konstruktion und Montage. In einer alternativen Ausfuehrungsform kann die A...