Browse Prior Art Database

Kuehlung von Schaltgeraeten bei hoeheren Nennstroemen, insbesondere in Kombination mit Freiluftdurchfuehrungen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000180628D
Published in the IP.com Journal: Volume 9 Issue 3B2 (2009-03-27)
Included in the Prior Art Database: 2009-Mar-27
Document File: 2 page(s) / 37K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Moderne Schaltgeraete, insbesondere solche mit hohen Nennstroemen, und in Kombination mit Freiluftdurchfuehrungen beduerfen einer ausreichenden Kuehlung, da die Dauerstromtragfaehigkeit eines Schaltgeraetes durch die entstehende Waerme begrenzt ist. Diese Waerme wird bei derzeitig verwendeten Schaltgeraeten ueber Waermeleitung, Waermestrahlung und Konvektion abgegeben. Die Kuehlung wird daher durch eine entsprechend grosse Auslegung der Schaltgeraete erreicht, d.h. die Gehaeuse und Leiterquerschnitte werden so dimensioniert das eine ausreichende Waermeabfuhr an die Umgebung gewaehrleistet werden kann. Des Weiteren sind nach dem Stand der Technik Loesungen bekannt, welche eine Verwendung von Waermerohren, auch Heatpipe genannt, zur Kuehlung von Hochspannungstechnik vorsehen. Bei einer dieser Loesungen befindet sich der Kondensatorteil des Schaltgeraetes auf Erdpotential und die Waermerohrverbindung wird mit einem das Potential ueberbrueckenden Isolator im Gehaeuse des Schaltgeraetes realisiert.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 55% of the total text.

Page 1 of 2

Kuehlung von Schaltgeraeten bei hoeheren Nennstroemen, insbesondere in Kombination mit Freiluftdurchfuehrungen

Idee: Clemens Ruethnick, DE-Berlin; Manfred Meinherz, DE-Berlin

Moderne Schaltgeraete, insbesondere solche mit hohen Nennstroemen, und in Kombination mit Freiluftdurchfuehrungen beduerfen einer ausreichenden Kuehlung, da die Dauerstromtragfaehigkeit eines Schaltgeraetes durch die entstehende Waerme begrenzt ist. Diese Waerme wird bei derzeitig verwendeten Schaltgeraeten ueber Waermeleitung, Waermestrahlung und Konvektion abgegeben. Die Kuehlung wird daher durch eine entsprechend grosse Auslegung der Schaltgeraete erreicht, d.h. die Gehaeuse und Leiterquerschnitte werden so dimensioniert das eine ausreichende Waermeabfuhr an die Umgebung gewaehrleistet werden kann. Des Weiteren sind nach dem Stand der Technik Loesungen bekannt, welche eine Verwendung von Waermerohren, auch Heatpipe genannt, zur Kuehlung von Hochspannungstechnik vorsehen. Bei einer dieser Loesungen befindet sich der Kondensatorteil des Schaltgeraetes auf Erdpotential und die Waermerohrverbindung wird mit einem das Potential ueberbrueckenden Isolator im Gehaeuse des Schaltgeraetes realisiert.

Im Folgenden wird eine neuartige Kuehlung von Hochspannungs-Schaltgeraeten vorgestellt, welche durch den Einsatz von Waermerohren die Kuehlleistung verbessert. Durch die ideengemaesse Ausgestaltung einer mit Waermerohren gekuehlten Freiluftdurchfuehrung im Elektrodenbereich, im Kontaktbereich und im Anschlussbereich, wie in Abbildun...