Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Apparatur und Verfahren zur intuitiven Steuerung einer MGCE Kapsel

IP.com Disclosure Number: IPCOM000182322D
Original Publication Date: 2009-May-12
Included in the Prior Art Database: 2009-May-12
Document File: 3 page(s) / 42K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Fuer die magnetisch gefuehrte Kapsel Endoskopie (MGCE: Magnetically Guided Capsule Endoscopy) ist ein Eingabe- und Steuergeraet notwendig, dass eine einfache und intuitive Bedienung ermoeglicht und gleichzeitig auf Basis bereits verfuegbarer Hardware preiswert realisierbar ist. Derzeitige Loesungsansaetze schlagen eine Maus vor, aehnlich der gaengigen Computer-Maus. Diese ist in der Lage durch eine zusaetzliche Bewegungserfassung und Scroll-Raedern, Bewegungen im dreidimensionalen Raum durchzufuehren. Das Problem bei der Steuerung von MGCE-Systemen ist die geforderte einfache und intuitive Handhabung.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

Page 1 of 3

Apparatur und Verfahren zur intuitiven Steuerung einer MGCE Kapsel

Idee: Walther Geuder, DE-Nordheim; Rainer Kuth, DE-Erlangen

Fuer die magnetisch gefuehrte Kapsel Endoskopie (MGCE: Magnetically Guided Capsule Endoscopy) ist ein Eingabe- und Steuergeraet notwendig, dass eine einfache und intuitive Bedienung ermoeglicht und gleichzeitig auf Basis bereits verfuegbarer Hardware preiswert realisierbar ist. Derzeitige Loesungsansaetze schlagen eine Maus vor, aehnlich der gaengigen Computer-Maus. Diese ist in der Lage durch eine zusaetzliche Bewegungserfassung und Scroll-Raedern, Bewegungen im dreidimensionalen Raum durchzufuehren. Das Problem bei der Steuerung von MGCE-Systemen ist die geforderte einfache und intuitive Handhabung.

Es wird vorgeschlagen fuer die Steuerung von MGCE-Systemen zwei Eingabegeraete zu kombinieren, die simultan mit zwei Haenden zu steuern sind. Fuer eine Hand ist ein Joystick vorgesehen, der die Position der Kapsel im dreidimensionalen Raum steuert. Mit Hilfe des Joysticks sollen die Bewegungen nach "links", "rechts" und "vorne" "hinten" dementsprechend auf die Bewegung der Kapsel entlang der y- und x-Achse uebertragen werden (vergleiche Abbildung 1). Durch einen am oberen Teil des Joysticks angebrachten Halbring, soll die Navigation nach "oben" und "unten" entlang der z-Achse mittels des Daumens ermoeglicht werden (vergleiche Abbildung 2). Waehrend die y- und z-Achse in der waagerechten und senkrechten Lage festgelegt sind, besteht die Moeglichkeit, die x- Achse zwischen der waagerechten und der parallelen Achse umzuschalten. Wie aus Abbildung 3 ersichtlich, ermoeglicht dies die Vor- und Rueckwaertsbewegung entweder zur Flaechenbeobachtung entlang der waagerechten Achse (Fall1) oder im gedrehten Zustand der Kapsel aus der direkten Cockpitperspektive entlang der optischen Achse (Fall2). Fuer die andere Hand wird ein sogenannter Trackball vorgeschlagen, der die Steuerung von Neigun...