Browse Prior Art Database

Speichertriebwagen mit beruehrungsloser Lademoeglichkeit

IP.com Disclosure Number: IPCOM000183916D
Original Publication Date: 2009-Jun-25
Included in the Prior Art Database: 2009-Jun-25
Document File: 1 page(s) / 18K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Die Nutzung von Triebwagen mit elektrischem Antrieb fuer den Schienenverkehr ist bereits seit den Anfaengen des 20. Jahrhunderts bekannt. In bisherigen Bauformen solcher elektrisch betriebener Triebwagen werden als Energiespeicher meist schwere, leistungsschwache Akkumulatoren verwendet, die keine grosse Einsatzdauer gewaehrleisten. Die Akkumulatoren werden meist an ausgewaehlten Wendestationen mit aufwaendigen Kabel- und Steckersystemen aus bereitstehenden Einspeisestellen aufgeladen.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 92% of the total text.

Page 1 of 1

Speichertriebwagen mit beruehrungsloser Lademoeglichkeit

Idee: Dirk Winkler, DE-Erlangen; Walter Gunselmann, DE-Erlangen; Andreas Schaefer-Enkeler,
DE-Erlangen

Die Nutzung von Triebwagen mit elektrischem Antrieb fuer den Schienenverkehr ist bereits seit den Anfaengen des 20. Jahrhunderts bekannt. In bisherigen Bauformen solcher elektrisch betriebener Triebwagen werden als Energiespeicher meist schwere, leistungsschwache Akkumulatoren verwendet, die keine grosse Einsatzdauer gewaehrleisten. Die Akkumulatoren werden meist an ausgewaehlten Wendestationen mit aufwaendigen Kabel- und Steckersystemen aus bereitstehenden Einspeisestellen aufgeladen.

In diesem Zusammenhang wird vorgeschlagen, die Einsatzdauer der Triebwagen zwischen den Wiederaufladezeitpunkten der bisherigen als Energiespeicher genutzten Akkumulatoren durch zusaetzliche hochleistungsfaehige Lithium-Ionen-Akkumulatoren oder Doppelschicht-Kondensatoren (Ultracaps) zu erhoehen. Darueber hinaus wird vorgeschlagen, die Auflademoeglichkeit ueber konventionelle und bekannte Stromabnehmersysteme um stationaere beruehrungslose induktive Energieuebertragungssysteme zu erweitern.

Durch die vorschlagsgemaesse Nutzung von zusaetzlichen Energiespeichern kann die Einsatzdauer von Triebwagen erhoeht und damit der Fahrbereich der Triebwagen vergroessert werden. Zudem kann mit einer induktiven und beru...