Browse Prior Art Database

Integrierte Fehler- und Beschreibungsanzeige in gridaehnlichen Kontrollelementen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000184364D
Published in the IP.com Journal: Volume 9 Issue 7A (2009-07-10)
Included in the Prior Art Database: 2009-Jul-10
Document File: 5 page(s) / 188K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei der Dateneingabe in Software-Anwendungen, wie beispielsweise bei der Parametrisierung von Objekten in gridaehnlichen Kontrollelementen, erweist es sich als vorteilhaft, einen Beschreibungstext fuer ein Element anzeigen zu koennen, das gerade selektiert wurde. Zudem ist es von Vorteil, zusaetzlich einen Querverweis anzubringen, der zu einer Hilfeseite fuehrt. Des Weiteren ist es wuenschenswert, dass der Verlauf der Dateneingabe zu Validierungszwecken angezeigt werden kann und bei einem Fehler direkt an die entsprechende Stelle gesprungen werden kann. Bisherige Loesungen realisieren die Anzeige fuer Beschreibungen der Elemente ueber einen Eigenschaftseditor. Wenn ein Element ausgewaehlt wird, oeffnet sich ein zusaetzliches Feld, in dem eine Beschreibung des Elements sowie ein spezifischer Fehlertext eingeblendet werden. Das Feld ist ueber eine Sprungmarke erreichbar. Zusaetzlich werden alle Fehler sequentiell aufgelistet. Die Liste kann ueber einen Menuepunkt erreicht werden. Die Abbildung der Fehler wird hierbei als eine sequentielle Fehlernavigation realisiert, bei der die konkrete Fehlerbeschreibungen nur via einen Tooltip angezeigt wird. Der Tooltip wird allerdings erst nach einer bestimmten Zeit angezeigt und verschwindet, sobald die Maus bewegt wird. Die Nachteile der bisherigen Loesungen sind u.a., dass durch die Anzeige der Fehlerbeschreibungen die Benutzeroberflaeche enorm verkleinert wird, die Fehler nur sequentiell abgearbeitet werden koennen und dass die Anzeige der Fehlertexte im Tooltip eine ruhige Hand erfordert und der Benutzer bis zum Erscheinen des Tooltips warten muss.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

Page 1 of 5

Integrierte Fehler- und Beschreibungsanzeige in gridaehnlichen Kontrollelementen

Idee: Axel Fischer, DE-Nuernberg

Bei der Dateneingabe in Software-Anwendungen, wie beispielsweise bei der Parametrisierung von Objekten in gridaehnlichen Kontrollelementen, erweist es sich als vorteilhaft, einen Beschreibungstext fuer ein Element anzeigen zu koennen, das gerade selektiert wurde. Zudem ist es von Vorteil, zusaetzlich einen Querverweis anzubringen, der zu einer Hilfeseite fuehrt. Des Weiteren ist es wuenschenswert, dass der Verlauf der Dateneingabe zu Validierungszwecken angezeigt werden kann und bei einem Fehler direkt an die entsprechende Stelle gesprungen werden kann. Bisherige Loesungen realisieren die Anzeige fuer Beschreibungen der Elemente ueber einen Eigenschaftseditor. Wenn ein Element ausgewaehlt wird, oeffnet sich ein zusaetzliches Feld, in dem eine Beschreibung des Elements sowie ein spezifischer Fehlertext eingeblendet werden. Das Feld ist ueber eine Sprungmarke erreichbar. Zusaetzlich werden alle Fehler sequentiell aufgelistet. Die Liste kann ueber einen Menuepunkt erreicht werden. Die Abbildung der Fehler wird hierbei als eine sequentielle Fehlernavigation realisiert, bei der die konkrete Fehlerbeschreibungen nur via einen Tooltip angezeigt wird. Der Tooltip wird allerdings erst nach einer bestimmten Zeit angezeigt und verschwindet, sobald die Maus bewegt wird. Die Nachteile der bisherigen Loesungen sind u.a., dass durch die Anzeige der Fehlerbeschreibungen die Benutzeroberflaeche enorm verkleinert wird, die Fehler nur sequentiell abgearbeitet werden koennen und dass die Anzeige der Fehlertexte im Tooltip eine ruhige Hand erfordert und der Benutzer bis zum Erscheinen des Tooltips warten muss.

Daher wird eine neuartige Loesung vorgeschlagen, bei der die Fehlernavigation in die Scrollbar- Umgebung integriert wird. Des Weiteren werden Buttons integriert, die ermoeglichen, dass ein Beschreibungsfeld eines Fehlers permanent angezeigt werden kann sowie alle Fehler aufgelistet werden koennen. Hierbei koennen die Fehler direkt angesteuert werden. Zudem kann optional ein Button eingesetzt werden, um Fehler und Warnungen getrennt anzeigen zu koennen. In Abbildung 1 ist ein Ausfuehrungsbeispiel der vorgeschlagenen Loesung dargestellt. Die sequentielle Fehlernavigation und mehrere Buttons werden links neben dem unteren Scrollbar integriert. Die Fehlernavigation zeigt die Anzahl der Fehler an und ermoeglicht eine sequentielle Ansteuerung der Fehler. Ein Button wird als Check-Button eingesetzt, um einen benutzerdefinierten Beschreibungstext permanent einblenden bzw. ausblenden zu koennen (s. Abbildung 2). Der Beschreibungstext wechselt, wenn ein anderes Element ausgewaehlt wird und ist entsprechend der Groesse des Kontrollelements skaliert. Weiterhin kann der Beschreibungstext optional eine direkte Anst...