Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Verfahren zur Nutzung der Waermeenergie von Transformatoren

IP.com Disclosure Number: IPCOM000188264D
Original Publication Date: 2009-Oct-14
Included in the Prior Art Database: 2009-Oct-14
Document File: 1 page(s) / 65K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei Transformatoren, insbesondere oelgefuellten Leistungstransformatoren, entstehen Verluste bei der Spannungs- bzw. Stromuebertragung. Diese Verluste werden von den Wicklungen bzw. von den Transformatorkomponenten auf ein Kuehl- und Isolationsmedium uebertragen. Dieses Medium wird wiederum gekuehlt, z.B. ueber einen externen Kuehler bzw. ueber das Trafogehaeuse. Die entstandene Waermeenergie wird dabei bisher an die Umwelt abgegeben und nicht genutzt. Da es viele Transformatoren gibt die im Dauerbetrieb arbeiten und im Schnitt eine Verlustleistung von 0,5 bis 0,8 Prozent aufweisen, summieren sich die waermetechnischen Verluste zu einer erheblichen Groesse. Um die bisher abgegebene Waerme zu nutzen wird im Folgenden vorgeschlagen, dass die Kuehlanlage des Transformators mit einem System zur Gewinnung von elektrischer Energie gekoppelt ist. Die dadurch entstandene elektrische Energie wird wiederum in das Stromnetz eingespeist.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 59% of the total text.

Page 1 of 1

Verfahren zur Nutzung der Waermeenergie von Transformatoren

Idee: Dr. Michael Amon, DE-Nuernberg

Bei Transformatoren, insbesondere oelgefuellten Leistungstransformatoren, entstehen Verluste bei der Spannungs- bzw. Stromuebertragung. Diese Verluste werden von den Wicklungen bzw. von den Transformatorkomponenten auf ein Kuehl- und Isolationsmedium uebertragen. Dieses Medium wird wiederum gekuehlt, z.B. ueber einen externen Kuehler bzw. ueber das Trafogehaeuse. Die entstandene Waermeenergie wird dabei bisher an die Umwelt abgegeben und nicht genutzt. Da es viele Transformatoren gibt die im Dauerbetrieb arbeiten und im Schnitt eine Verlustleistung von 0,5 bis 0,8 Prozent aufweisen, summieren sich die waermetechnischen Verluste zu einer erheblichen Groesse.

Um die bisher abgegebene Waerme zu nutzen wird im Folgenden vorgeschlagen, dass die Kuehlanlage des Transformators mit einem System zur Gewinnung von elektrischer Energie gekoppelt ist. Die dadurch entstandene elektrische Energie wird wiederum in das Stromnetz eingespeist.

Die Uebertragung der Waermeenergie von dem Trafokreis erfolgt auf ein geeignetes Medium mit vorzugsweise niedrigem Siedepunkt. Vor bzw. nach dem Waermetauscher gibt es eine Druckerhoehung im System und durch die Waermeaufnahme des Mediums kommt es zu einer Expansion und zu einem Phasenuebergang. Ein anschliessender Durchfluss d...