Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

CNC-Simulation mit Berechnung des Energieverbrauchs einer Elektroausruestung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000192712D
Original Publication Date: 2010-Feb-12
Included in the Prior Art Database: 2010-Feb-12
Document File: 2 page(s) / 341K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei CNC-Steuerungen (CNC: Computer Numerical Control) kann bislang der Energieverbrauch einer Elektroausruestung nicht ueber die von CNC-Programmen durchgefuehrten Simulationen berechnet werden. Somit kann der Energieverbrauch nicht im Vorfeld der eigentlichen Bearbeitung bestimmt und in die Stueckkosten des zu fertigenden Bauteils eingerechnet werden. Es wird nun vorgeschlagen, dass alle fuer die Berechnung des Energieverbrauchs der Maschine notwendigen Parameter sowie das fuer die Berechnung notwendige Simulationsmodell direkt an der Maschine verfuegbar gestaltet werden (siehe Abbildung 1). Die in eine CNC-Steuerung integrierte CNC-Simulation berechnet den Energieverbrauch der Maschine und den anstehenden Materialabtrag. Die dazu notwendigen Parameter sind entweder im CNC-Teilprogramm oder in der CNC-Steuerung hinterlegt. Im CNC-Teilprogramm sind die fuer die Bearbeitung verwendeten Werkzeuge, Umdrehungsvorschub fuer Bohr- und Drehwerkzeuge, Zahnvorschub fuer Fraeswerkzeuge, Schnittgeschwindigkeit, Eintauchtiefe des Werkzeugs sowie die CNC-Befehle fuer die Bahnbewegungen enthalten. Zusaetzlich wird die Materialkonstante fuer den Werkstoff im CNC-Teileprogramm hinterlegt. In der CNC-Steuerung sind die geometrischen Informationen des Werkzeugs wie Werkzeugdurchmesser, Anzahl der Werkzeugschneiden und Einsatzwinkel der Schneidplatten hinterlegt. Zusaetzlich zu den geometrischen Informationen wird eine Materialkonstante fuer den Schneidstoff hinterlegt. Derzeit berechnen die CNC-Simulationen bereits die einzelnen Verfahrbewegungen sowie deren Bearbeitungszeit. Dieses Bearbeitungsmodell wird auf Basis der oben genannten Zerspanungsparameter sowie der Materialkonstanten von Schneid- und Werkstoff dahingehend ergaenzt, dass der Energieverbrauch fuer den Materialabtrag berechnet wird.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Page 1 of 2

CNC-Simulation mit Berechnung des Energieverbrauchs einer Elektroausruestung

Bei CNC-Steuerungen (CNC: Computer Numerical Control) kann bislang der Energieverbrauch einer Elektroausruestung nicht ueber die von CNC-Programmen durchgefuehrten Simulationen berechnet werden. Somit kann der Energieverbrauch nicht im Vorfeld der eigentlichen Bearbeitung bestimmt und in die Stueckkosten des zu fertigenden Bauteils eingerechnet werden.

Es wird nun vorgeschlagen, dass alle fuer die Berechnung des Energieverbrauchs der Maschine notwendigen Parameter sowie das fuer die Berechnung notwendige Simulationsmodell direkt an der Maschine verfuegbar gestaltet werden (siehe Abbildung 1). Die in eine CNC-Steuerung integrierte CNC-Simulation berechnet den Energieverbrauch der Maschine und den anstehenden Materialabtrag. Die dazu notwendigen Parameter sind entweder im CNC-Teilprogramm oder in der CNC-Steuerung hinterlegt. Im CNC-Teilprogramm sind die fuer die Bearbeitung verwendeten Werkzeuge, Umdrehungsvorschub fuer Bohr- und Drehwerkzeuge, Zahnvorschub fuer Fraeswerkzeuge, Schnittgeschwindigkeit, Eintauchtiefe des Werkzeugs sowie die CNC-Befehle fuer die Bahnbewegungen enthalten. Zusaetzlich wird die Materialkonstante fuer den Werkstoff im CNC- Teileprogramm hinterlegt. In der CNC-Steuerung sind die geometrischen Informationen des Werkzeugs wie Werkzeugdurchmesser, Anzahl der Werkzeugschneiden und Einsatzwinkel der Schneidplatten hinterlegt. Zusaetzlich zu den geometrischen Informationen wird eine Materialkonstante fuer de...