Browse Prior Art Database

Schraubenlose Schaltschrankhalterung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000192718D
Published in the IP.com Journal: Volume 10 Issue 2A (2010-02-12)
Included in the Prior Art Database: 2010-Feb-12
Document File: 3 page(s) / 334K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Derzeit werden Schaltschrankkomponenten mit Kombischrauben an der Schaltschrankrueckwand befestigt. Zur Befestigung werden dafuer je Komponente vier Innenrundschrauben benoetigt, die mit einem Innenrundschraubendreher als Werkzeug montiert werden. Des Weiteren wird ein geeigneter Drehmomentschluessel benoetigt, um das richtige Anzugsdrehmoment zu erreichen. Es wird vorgeschlagen, derartige Halterungen schraubenlos zu gestalten. Dafuer wird ein System mit selbstzentrierenden Bolzen verwendet, die mittels eines Federsystems gespannt und gehalten werden. Wenn der betreffende Anwender einen Sicherungsbolzen wie beispielsweise einen Stift oder Splint entfernt, wird ueber das Federsystem mit selbstzentrierenden Bolzen die jeweilige Komponente befestigt. In den Abbildungen 1 und 2 ist ein Ausfuehrungsbeispiel dargestellt. In Abbildung 1 ist der Auslieferungszustand einer derartigen schraubenlosen Schaltschrankhalterung dargestellt, also der Zustand vor der Montage. Im Auslieferungszustand ist die Druckfeder, welche im Fuehrungskoerper gefuehrt wird, gespannt. Gesichert ist diese mit einem Bolzen, welcher auch als Splint oder in aehnlicher Weise ausgefuehrt sein kann. Der Sicherungssplint sichert den Fuehrungsbolzen in Bohrung 2 (siehe Abbildung 2). Die drei Spannelemente werden durch den Gummi zusammengedrueckt. Die Huelse verhindert ein Herausfallen. Die Halterung wird auf dem Umrichterblech fixiert. Dies kann beispielsweise mit Schrauben, Nieten oder aehnlichem umgesetzt werden. Die Halterung und der Fuehrungskoerper sind ebenfalls unloesbar miteinander mittels Kleben, Loeten oder aehnlichen Verfahren verbunden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Page 1 of 3

Schraubenlose Schaltschrankhalterung

Idee: Florian Geldner, DE-Erlangen; Ralf Kolitsch, DE-Erlangen

Derzeit werden Schaltschrankkomponenten mit Kombischrauben an der Schaltschrankrueckwand befestigt. Zur Befestigung werden dafuer je Komponente vier Innenrundschrauben benoetigt, die mit einem Innenrundschraubendreher als Werkzeug montiert werden. Des Weiteren wird ein geeigneter Drehmomentschluessel benoetigt, um das richtige Anzugsdrehmoment zu erreichen.

Es wird vorgeschlagen, derartige Halterungen schraubenlos zu gestalten. Dafuer wird ein System mit selbstzentrierenden Bolzen verwendet, die mittels eines Federsystems gespannt und gehalten werden. Wenn der betreffende Anwender einen Sicherungsbolzen wie beispielsweise einen Stift oder Splint entfernt, wird ueber das Federsystem mit selbstzentrierenden Bolzen die jeweilige Komponente befestigt. In den Abbildungen 1 und 2 ist ein Ausfuehrungsbeispiel dargestellt. In Abbildung 1 ist der Auslieferungszustand einer derartigen schraubenlosen Schaltschrankhalterung dargestellt, also der Zustand vor der Montage. Im Auslieferungszustand ist die Druckfeder, welche im Fuehrungskoerper gefuehrt wird, gespannt. Gesichert ist diese mit einem Bolzen, welcher auch als Splint oder in aehnlicher Weise ausgefuehrt sein kann. Der Sicherungssplint sichert den Fuehrungsbolzen in Bohrung 2 (siehe Abbildung 2). Die drei Spannelemente werden durch den Gummi zusammengedrueckt. Die Huelse verhindert ein Herausfallen. Die Halterung wird auf dem Umrichterblech fixiert. Dies kann beispielsweise mit Schrauben, Nieten oder aehnlichem umgesetzt werden. Die Halterung und der Fuehrungskoerper sind ebenfalls unloesbar miteinander mittels Kleben, Loeten oder aehnlichen Ve...