Browse Prior Art Database

Vakuumroehre mit sphaerischer Kontaktgeometrie

IP.com Disclosure Number: IPCOM000195587D
Original Publication Date: 2010-May-24
Included in the Prior Art Database: 2010-May-24
Document File: 2 page(s) / 100K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

In Vakuumroehren, die ein wesentlicher Bestandteil eines Leistungsschalters der Hochspannungstechnik sind, besteht die Schaltstrecke aus zwei planparallel angeordneten Kontaktplatten. Bei Schaltvorgaengen kann es, bedingt durch eine ungenaue Fuehrung des bewegten Kontaktes, zu einer Auslenkung dieses Kontaktes und zu einer Schiefstellung der Kontakte kommen. Hierdurch wird die Qualitaet des Kontaktueberganges der Roehre deutlich verschlechtert. Ferner kann bei einem kleinen Kontaktabstand das elektrische Feld stark verzerrt werden, was zu Durchschlaegen der Schaltstrecke fuehren kann. Auch die Oberflaeche des festen Kontaktes kann durch den Aufschlag der Kante des bewegten Kontaktes beschaedigt werden.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 58% of the total text.

Page 1 of 2

Vakuumroehre mit sphaerischer Kontaktgeometrie

Idee: Lutz-Ruediger Jaenicke, DE-Berlin

In Vakuumroehren, die ein wesentlicher Bestandteil eines Leistungsschalters der Hochspannungstechnik sind, besteht die Schaltstrecke aus zwei planparallel angeordneten Kontaktplatten. Bei Schaltvorgaengen kann es, bedingt durch eine ungenaue Fuehrung des bewegten Kontaktes, zu einer Auslenkung dieses Kontaktes und zu einer Schiefstellung der Kontakte kommen. Hierdurch wird die Qualitaet des Kontaktueberganges der Roehre deutlich verschlechtert. Ferner kann bei einem kleinen Kontaktabstand das elektrische Feld stark verzerrt werden, was zu Durchschlaegen der Schaltstrecke fuehren kann. Auch die Oberflaeche des festen Kontaktes kann durch den Aufschlag der Kante des bewegten Kontaktes beschaedigt werden.

Im Mittelspannungsbereich werden relativ kleine Kontaktabstaende bzw. Kontakthuebe verwendet, weshalb die Ausrichtung der Kontakte nur geringen Toleranzen unterliegt. In Bezug zur Mittelspannungstechnik muessen jedoch im Hochspannungsbereich moeglichst genau Toleranzen eingehalten werden.

Im Folgenden wird vorgeschlagen, dass die Oberflaeche des feststehenden Kontaktes entsprechend einer kugelfoermig gewoelbten Oberflaeche um den Lagerpunkt des bewegten Kontaktes geformt wird. Die Oberflaeche des bewegten Kontaktes wird dieser Oberflaeche angepasst (siehe Abbildung
1). Hierdurch wird im geoeffneten Schalterzustand und speziell bei kleinen Kontaktabstaenden ein quasi homogenes Fel...