Browse Prior Art Database

Integrierter Spannungsanschluss

IP.com Disclosure Number: IPCOM000198546D
Published in the IP.com Journal: Volume 10 Issue 8B (2010-08-23)
Included in the Prior Art Database: 2010-Aug-23
Document File: 1 page(s) / 91K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Niederspannungsleistungsschalter können optional mit einem Messsystem ausgestattet werden, das den Spannungsverlauf zwischen den Stromschienen der Außenleiter von L1, L2, L3 und gegebenenfalls des Neutralleiters N erfasst. Diese Spannung kann bis zu 1150 V AC (Alternating Current) Phase-Phase betragen und muss direkt von den Stromschienen abgegriffen werden. Hierzu wird eine Kontaktierung zwischen Messsystem und den Stromschienen benötigt. Diese Kontaktierung kann mit dem integrierten Spannungsanschluss realisiert werden. Bisher gab es bei bestimmten Niederspannungsleistungsschaltern keinen direkten Spannungsabgriff. Es werden hierfür externe Spannungswandler eingesetzt. Bei anderen Niederspannungsleistungsschaltern werden Messleitungen entweder direkt über einen Kabelschuh an die Stromschiene geschraubt oder es werden steckbare Messleitungen über einen an die Stromschiene angeschraubten Winkel oder mittels eines am Schaltergehäuse angebrachten Federkontakt mit der Stromschiene kontaktiert.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 61% of the total text.

Page 1 of 1

Integrierter Spannungsanschluss

Idee: Gerhard Tietz, DE-Berlin; André Borgwardt, DE-Berlin; Michael Geißler, DE-Berlin

Niederspannungsleistungsschalter können optional mit einem Messsystem ausgestattet werden, das den Spannungsverlauf zwischen den Stromschienen der Außenleiter von L1, L2, L3 und gegebenenfalls des Neutralleiters N erfasst. Diese Spannung kann bis zu 1150 V AC (Alternating Current) Phase-Phase betragen und muss direkt von den Stromschienen abgegriffen werden. Hierzu wird eine Kontaktierung zwischen Messsystem und den Stromschienen benötigt. Diese Kontaktierung kann mit dem integrierten Spannungsanschluss realisiert werden.

Bisher gab es bei bestimmten Niederspannungsleistungsschaltern keinen direkten Spannungsabgriff. Es werden hierfür externe Spannungswandler eingesetzt. Bei anderen Niederspannungsleistungsschaltern werden Messleitungen entweder direkt über einen Kabelschuh an die Stromschiene geschraubt oder es werden steckbare Messleitungen über einen an die Stromschiene angeschraubten Winkel oder mittels eines am Schaltergehäuse angebrachten Federkontakt mit der Stromschiene kontaktiert.

Die Idee besteht nun darin, einen im bzw. am Mess- und Energiewandler integrierten Spannungsabgriffskontakt zu verwenden. Falls es notwendig ist, den Spannungsabgriff an einer Stelle durchzuführen, an der kein Mess- und Energiewandler vorhanden ist, ist auch ein passendes Formteil denkbar, das die Stromschiene umschließt und in welchem der Kontakt z...