Browse Prior Art Database

Lagerbuchse mit Profil

IP.com Disclosure Number: IPCOM000199529D
Published in the IP.com Journal: Volume 10 Issue 9B (2010-09-23)
Included in the Prior Art Database: 2010-Sep-23
Document File: 2 page(s) / 180K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Drehmomente werden in Maschinen mittels gelagerter Wellen übertragen. Deren Auflagerpunkte am Maschinengehäuse sind oft Formteile aus Leichtmetall. Zur Verstärkung dieser Formteile werden Lagerbuchsen aus Stahl oder Sintermetall verwendet. Im Betrieb wirken auf die Lagerbuchsen axiale und radiale Kräfte sowie Drehmomente ein. Deshalb muss eine solche Lagerbuchse gegen axiale Verschiebung und rotatorische Verdrehung gesichert werden. Die Lagerbuchsen werden mit den eingangs genannten Formteilen zu einer Einheit verbunden. Das Verbinden geschieht auf unterschiedliche Weise. So können Lagerbuchsen durch Einpressen, Einschrumpfen oder Einkleben fest mit dem Formteil verbunden werden. Lagerbuchsen können auch bei der Herstellung der Formteile umspritzt oder umgossen werden. Lagerbuchsen, die für das Umspritzen oder Umgießen vorgesehen sind, können an der äußeren Mantelfläche mit Wendelförmigen Rillen versehen sein, welche sich auch kreuzförmig überschneiden können.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 58% of the total text.

Page 1 of 2

Lagerbuchse mit Profil

Drehmomente werden in Maschinen mittels gelagerter Wellen übertragen. Deren Auflagerpunkte am Maschinengehäuse sind oft Formteile aus Leichtmetall. Zur Verstärkung dieser Formteile werden Lagerbuchsen aus Stahl oder Sintermetall verwendet. Im Betrieb wirken auf die Lagerbuchsen axiale und radiale Kräfte sowie Drehmomente ein. Deshalb muss eine solche Lagerbuchse gegen axiale Verschiebung und rotatorische Verdrehung gesichert werden.

Die Lagerbuchsen werden mit den eingangs genannten Formteilen zu einer Einheit verbunden. Das Verbinden geschieht auf unterschiedliche Weise. So können Lagerbuchsen durch Einpressen, Einschrumpfen oder Einkleben fest mit dem Formteil verbunden werden. Lagerbuchsen können auch bei der Herstellung der Formteile umspritzt oder umgossen werden. Lagerbuchsen, die für das Umspritzen oder Umgießen vorgesehen sind, können an der äußeren Mantelfläche mit Wendelförmigen Rillen versehen sein, welche sich auch kreuzförmig überschneiden können.

Es wird eine neuartige profilierte Lagerbuchse vorgeschlagen, die an der Mantelfläche Aussparungen aufweist. Diese Aussparungen beginnen an beiden Enden der Lagerbuchse, verlaufen schräg zur Längsachse und treffen in einer Ebene pfeilförmig aufeinander. Diese Ebene kann mittig (Abbildung 1) oder zur Mitte der Lagerbuchse versetzt (Abbildung 2) liegen. Die Aussparungen sind so gestaltet, dass sich in jeder beliebigen Schnittebene senkrecht zur Achse der Lagerbuchse...