Browse Prior Art Database

Versions- und Konfigurationsmanagement von Engineering-Tools mit Hilfe einer Internet-Umgebung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000199565D
Original Publication Date: 2010-Sep-23
Included in the Prior Art Database: 2010-Sep-23
Document File: 2 page(s) / 142K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Unternehmen arbeiten heutzutage vermehrt mit einer Vielzahl von speziellen Computerprogrammen, zum Beispiel sogenannten Engineering-Tools von Automatisierungssystemen. Diese Programme müssen bezüglich ihrer Versionen aufeinander abgestimmt sein, da nur bestimmte Versionen und Konfigurationen miteinander harmonieren. Zusätzlich müssen die Programme auch auf die installierte Firmware-Version der bestehenden Maschine/Anlage und den darauf erstellten Programmen abgestimmt sein. Das Abstimmen der Programme stellt aufgrund der Vielfalt an Versionen und Kompatibilitäten ein großes Problem dar. Derzeit ist es erforderlich, dass sich alle Anwender insbesondere im Automatisierungsbereich stetig über Neuerungen bei den Engineering-Tools und den damit verbundenen Kompatibilitäten informieren. Bei der Installation einer neuen Version oder eines neuen Tools können Abhängigkeiten dieser Version des Tools zu anderen, bereits installierten Versionen geprüft werden, jedoch nicht die kreuzweisen und zyklischen Abhängigkeiten bzw. Abhängigkeiten zu Konfigurationen. Eine Möglichkeit zur Ablage von verwendeten Konfigurationen von Engineering-Tools ist die Sicherung auf einem Speichermedium wie CD/DVD, beispielsweise als virtuelle Maschine (CD: Compact Disc; DVD: Digital Versatile Disc). Somit lassen sich nicht nur die Version, sondern auch die gesamten Einstellungen der Engineering-Tools sichern. Alternativ kann auch eine exakte Dokumentation der Versionen und Einstellungen erfolgen. In beiden Fällen ist ein Wechsel auf neue Versionen sehr aufwendig und testintensiv.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 51% of the total text.

Page 1 of 2

Versions- und Konfigurationsmanagement von Engineering-Tools mit Hilfe g

einer Internet-Umgebun

Idee: Frank Konopka, DE-Nürnberg

Unternehmen arbeiten heutzutage vermehrt mit einer Vielzahl von speziellen Comp
zum Beispiel sogenannten Engineering-Tools von Automatisierungssysteme
müssen bezüglich ihrer Versionen aufeinander abgestimmt sein, da nur besti Konfigurationen miteinander harmonieren. Zusätzlich müssen die Programme auch auf die i Firmware-Version der bestehenden Maschine/Anlage und den darauf erstellten Prog abgestimmt sein. Das Abstimmen der Programme stellt aufgrund der Vielfalt an V Kompatibilitäten ein großes Problem dar. Derzeit ist es erforderlich, dass sich all insbesondere im Automatisierungsbereich stetig über Neuerungen bei den Engin
damit verbundenen Kompatibilitäten informieren. Bei der Installation einer neuen V
neuen Tools können Abhängigkeiten dieser Version des Tools zu anderen, berei Versionen geprüft werden, jedoch nicht die kreuzweisen und zyklischen Abhängi Abhängigkeiten zu Konfigurationen. Eine Möglichk
von Engineering-Tools ist die Sicherung auf einem Speichermedium wie
virtuelle Maschine (CD: Compact Disc; DVD: Digital Versatile Disc). Somit lassen
Version, sondern auch die gesamten Einstellungen der Engineering-Tools sichern.
auch eine exakte Dokumentation der Versionen und Einstellungen erfolgen. In be
Wechsel auf neue Versionen sehr aufwendig und testintensiv.

Im Folgenden wird vorgeschlagen, Engineering-Tools und deren Konfigurationen gemeinsamen Internetumgebung zusammenzustellen und dem Anwender zur V (Abbildung 1). Vorschlagsgemäß werden die Engineering-Tools von den vers
der Internetumgebung zur Verfügung gestellt, wobei alle Kompatibilitäten zu andere
älteren Versionen getestet und bekannt sind. Auch Abhängigkeiten zu andere
angegeben und getestet. Aus diesem Bestand von Engineering-Tools können Anw
Tools auswählen, die zur Lösung ihrer Aufgabe geeignet sind. Dabei ist automatis
dass alle ausgewählten Tools zueinander kompatibel sind. Der Anwender kann die a
Tools entsprechend seiner Anforderungen konfigurieren und die komplette Tool-U Konfiguration sichern. Dies umfasst auch alle notwendigen Laufzeit-Systeme
Versionen. Dadurch ist der Anwender in der Lage, eine verwendete Konfigurati
wieder aufzurufen und damit weiterzuarbeiten. Auch bei der Aktualisierung der S unterstützt die vorgeschlagene Internetumgebung den Anwender bei der A
die entsprechend aufeinander abgestimmt sind. Neben der Aktualisierung der Too Aktualisierung der mit den Tools erreichten Lösung mit der Internetumgebung unter
diese sowohl die Ausgangss
automatisch konvertiert un...