Browse Prior Art Database

Stromleiterbefestigung in Passivbausteinen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000200036D
Published in the IP.com Journal: Volume 10 Issue 10A (2010-10-12)
Included in the Prior Art Database: 2010-Oct-12
Document File: 1 page(s) / 64K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Die Befestigung von Stromleitern in ein- bzw. dreipolig gekapselten Schaltanlagen erfolgt derzeit mithilfe von Stützisolatoren, die innen an den Gehäusewandungen der Kapselung befestigt sind. Die Befestigung im Innenbereich der Kapselung führt jedoch aufgrund der eingeschränkten Platzverhältnisse zu hohen Montagezeiten. So ist beispielsweise die Zugänglichkeit mit Druckluftschraubern nicht gegeben.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 84% of the total text.

Page 01 of 1

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

Stromleiterbefestigung in Passivbausteinen

Idee: Hans-Peter Dambietz, DE-Berlin; Steffen Gänse, DE-Berlin; Sven Grohall, DE-Berlin; Norbert
Lüthy, DE-Berlin

Die Befestigung von Stromleitern in ein- bzw. dreipolig gekapselten Schaltanlagen erfolgt derzeit mithilfe von Stützisolatoren, die innen an den Gehäusewandungen der Kapselung befestigt sind. Die Befestigung im Innenbereich der Kapselung führt jedoch aufgrund der eingeschränkten Platzverhältnisse zu hohen Montagezeiten. So ist beispielsweise die Zugänglichkeit mit Druckluftschraubern nicht gegeben.

Im Folgenden wird als neuartige Lösung vorgeschlagen, die Stützisolatoren durch die Gehäusewandung eines Kapselungsgehäuses hindurch von außen zu befestigen. Die Isolatoren werden dabei vorschlagsgemäß auf vorgegebenen Ebenen an der Innenseite der Wandung aufgesetzt und beispielsweise mittels Bolzen, die durch Aussparungen in der Gehäusewandung geführt sind, befestigt. Durch eine Verbolzung von außen wird bei dreipoligen Kapselungen eine einfache Ausrichtung der Stromleiter zueinander sowie eine koaxiale Ausrichtung bei einpoligen Kapselungen ermöglicht. Aufgrund eines ausreichenden Platzangebots, können für die Montage von außen auch Druckluftschrauber verwendet werden und es ergibt sich insgesamt ein erheblich reduzierter Montageaufwand. Einfache Befestigungsebenen innerhalb de...