Browse Prior Art Database

3D-Umlenkung eines Deckbandsystemes mit Schraubenlinie

IP.com Disclosure Number: IPCOM000201297D
Original Publication Date: 2010-Nov-10
Included in the Prior Art Database: 2010-Nov-10
Document File: 3 page(s) / 176K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Zur platzsparenden Verarbeitung von Briefen in Sortieranlagen, verfügen Brieftransporteinrichtungen über vertikal gestaffelte Transportlinien. Um die Briefe mit einem Deckbandsystem in der Vertikalen zu befördern, müssen sie aufgerichtet und parallel zum Deckband ausgerichtet werden. In gängigen Deckbandsystemen stehen die Briefe längs in Transportrichtung. Für den vertikalen Transport werden die Briefe in einer Wendestrecke um 90° um ihre Längsachse horizontal ausgerichtet. Anschließend erfolgt eine Umlenkung durch Rollen oder eine Trommel in die vertikale Transportrichtung. Nach Erreichen der Höhe der weiterführenden Transportlinie erfolgt die Ausrichtung in den Ursprungszustand dementsprechend umgekehrt. Die vielen einzelnen Verfahrensschritte benötigen Anlagenteile mit hohem Platzbedarf.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 51% of the total text.

Page 01 of 3

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

3D-Umlenkung eines Deckbandsystemes mit Schraubenlinie

Idee: Dr. Peter Berdelle-Hilge, DE-Konstanz

Zur platzsparenden Verarbeitung von Briefen in Sortieranlagen, verfügen Brieftransporteinrichtungen über vertikal gestaffelte Transportlinien. Um die Briefe mit einem Deckbandsystem in der Vertikalen zu befördern, müssen sie aufgerichtet und parallel zum Deckband ausgerichtet werden.

In gängigen Deckbandsystemen stehen die Briefe längs in Transportrichtung. Für den vertikalen Transport werden die Briefe in einer Wendestrecke um 90° um ihre Längsachse horizontal ausgerichtet. Anschließend erfolgt eine Umlenkung durch Rollen oder eine Trommel in die vertikale Transportrichtung. Nach Erreichen der Höhe der weiterführenden Transportlinie erfolgt die Ausrichtung in den Ursprungszustand dementsprechend umgekehrt. Die vielen einzelnen Verfahrensschritte benötigen Anlagenteile mit hohem Platzbedarf.

Daher wird ein neuartiges Verfahren für die 3D-Umlenkung (3D: Dreidimensional) von Briefen in Deckbandsystemen vorgeschlagen. Die Ausrichtung und die Umlenkung erfolgen in einem einzigen Transportabschnitt, dessen Verlauf dem Segment einer Schraubenlinie entlang eines Halbzylinders entspricht (siehe Abbildung 1). Durch die Wahl des Verhältnisses des Durchmessers des Halbzylinders und der Steigung der Schraubenlinie lässt sich erreichen, dass die einlaufende und die auslaufende Transportrichtung der Briefe beispielsweise rechtwinklig zueinander sind, die Ausrichtung der Briefe allerdings in zueinander parallelen Ebenen verbleibt. Ebenso lässt sich über dieses Verhältnis der vertikale Höhenversatz einstellen. Um die Briefe auf der entsprechenden Höhe wieder in die ursprüngliche Orientierung und Transportrichtung zurückzufü...