Browse Prior Art Database

Selbstkalibrierung der Stellungsregler an einem Stellantrieb

IP.com Disclosure Number: IPCOM000201652D
Original Publication Date: 2010-Nov-17
Included in the Prior Art Database: 2010-Nov-17
Document File: 1 page(s) / 63K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Stellungsregler, welche ohne zusätzliche Druckluftverbindungen auskommen werden über eine genormte Schnittstelle mit dem Antrieb verbunden. Derzeit müssen zur Kalibrierung des Stellungsreglers die Kalibrierungsparameter vom Anwender manuell eingestellt werden. Hierbei können allerdings Anwenderfehler auftreten und es ist schwierig die optimalen Einstellungen zu finden.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 01 of 1

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

Selbstkalibrierung der Stellungsregler an einem Stellantrieb

Idee: Yvonne Martin, DE-Karlsruhe

Stellungsregler, welche ohne zusätzliche Druckluftverbindungen auskommen w genormte Schnittstelle mit dem Antrieb verbunden.

Derzeit müssen zur Kalibrierung des Stellungsreglers die Kalibrierungsparamet manuell eingestellt werden. Hierbei können allerdings Anwenderfehler auftreten u die optimalen Einstellungen zu finden.

Als neuartige Lösung wird nun vorgeschlagen zur Kalibrierung der Stellungsregler eine d Kommunikation zwischen Antrieb und Stellungsregler einzurichten, über die die Kalibrie des Antriebs zur Verfügung gestellt werden. Dazu kann erfindungsgemäß eine vere Kommunikationsschnittstelle zwischen Stellungsregler und Antrieb und ein definiertes P Austausch der Daten verwendet werden.

erden über eine

er vom Anwender
nd es ist schwierig

   rahtlose rungsdaten inheitlichte rotokoll zum

Die vorgeschlagen Lösung kann vorteilhaft eingesetzt werden um eine optimale Kalibrierung des Stellungsreglers auf den Antrieb und eine optimale Regelung zu ermöglichen. Über diese Schnittstelle können des Weiteren Diagnose-Informationen des Antriebes ausgewertet und über den Stellungsregler an das Leitsystem weiter gegeben werden.

© SIEMENS AG 2010 file: 2010J20993.doc page: 1