Browse Prior Art Database

Sicheres Ein- und Ausschalten parallelgeschalteter Niederspannungsschaltgeräte

IP.com Disclosure Number: IPCOM000202066D
Original Publication Date: 2010-Dec-03
Included in the Prior Art Database: 2010-Dec-03
Document File: 2 page(s) / 145K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Um im Niederspannungsbereich große Ströme zu schalten, können mehrere Niederspannungsschalter parallel geschaltet werden, die dem Kunden fertig aufgebaut geliefert werden. Kommt es bei einem der Schalter zu einem Defekt, z. B. auf Grund von Verschweißung, können die Schalter überlastet und zerstört werden. Daher ist das synchrone Ein- und Ausschalten beider Schalter unbedingt erforderlich.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Page 01 of 2

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

Sicheres Ein- und Ausschalten parallelgeschalteter Niederspannungsschaltgeräte

Idee: Bernhard Streich, DE-Amberg

Um im Niederspannungsbereich große Ströme zu schalten, können mehrere

Niederspannungsschalter parallel geschaltet werden, die dem Kunden fertig aufgebaut geliefert werden. Kommt es bei einem der Schalter zu einem Defekt, z. B. auf Grund von Verschweißung, können die Schalter überlastet und zerstört werden. Daher ist das synchrone Ein- und Ausschalten beider Schalter unbedingt erforderlich.

Eine neuartige Lösung sieht die Überwachung des Schaltvorgangs beider Schalter in Echtzeit vor. Dazu werden zwischen den Schaltgeräten zwei Hallsensoren montiert. An den Schaltern werden Kontaktträger montiert, an denen wiederum Dauermagneten angebracht sind. Diese können beispielsweise im Öffnungsfenster der Hilfsschalter angeordnet werden. Mittels dreier Magneten je Kontaktträger kann das parallele Einschalten der beiden parallel geschalteten Schalter überwacht werden. Falls ein Sensor kein Signal gibt, wird nicht eingeschaltet oder der Einschaltvorgang abgebrochen. Tritt beim Ausschalten ein Fehler auf, kann von der Schaltersteuerung ein übergeordnetes Abschaltorgan ausgelöst werden. Die Sensorsignale können über eine getrennte Auswerteeinheit oder innerhalb der elektronischen Spulenansteuerung verknüpft und ausgewertet werden. B...