Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Ein Gerät für Kapsel- und klassische Endoskopie

IP.com Disclosure Number: IPCOM000202338D
Original Publication Date: 2010-Dec-14
Included in the Prior Art Database: 2010-Dec-14
Document File: 1 page(s) / 65K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Eine neuartige Lösung ermöglicht es, an einem MGCE-System (Magnetically Guided Capsule Endoscopy) sowohl Kapselendoskopieuntersuchungen als auch herkömmliche Endoskopieuntersuchungen durchführen zu können. Dafür wird die Patientenliege durch Ergänzungen wie beispielsweise Keilkissen, Vakuummatratzen und erforderliche mechanische Anpassungen für Lagerungs- und Entsorgungshilfen derart gestaltet, dass der Patient in beide Richtungen, also kopf- und fußseitig, auf der Liege positioniert werden kann, da die Patientenlagerung bei den beiden Endoskopieuntersuchungen gegensätzlich sind.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 91% of the total text.

Page 01 of 1

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

Ein Gerät für Kapsel- und klassische Endoskopie

Idee: Heiko Köpping, DE-Erlangen; Rainer Kuth, DE-Erlangen; Mario Bechtold, DE-Erlangen; Dr.
Sabine Schäffer-Kundler, DE-Erlangen; Aleksandar Juloski, DE-Erlangen

Eine neuartige Lösung ermöglicht es, an einem MGCE-System (Magnetically Guided Capsule Endoscopy) sowohl Kapselendoskopieuntersuchungen als auch herkömmliche Endoskopieuntersuchungen durchführen zu können. Dafür wird die Patientenliege durch Ergänzungen wie beispielsweise Keilkissen, Vakuummatratzen und erforderliche mechanische Anpassungen für Lagerungs- und Entsorgungshilfen derart gestaltet, dass der Patient in beide Richtungen, also kopf- und fußseitig, auf der Liege positioniert werden kann, da die Patientenlagerung bei den beiden Endoskopieuntersuchungen gegensätzlich sind.

Ein Vorteil eines derartigen Gerätes ist die Möglichkeit, ein MGCE-System in einem bestehenden Endoskopieraum einsetzen zu können, ohne auf dessen Nutzung zur herkömmlichen Endoskopie verzichten zu müssen. Durch die beschriebenen Ergänzungen kann ein MGCE-System auch für die klassische Endoskopie eingesetzt werden, wenn nicht ausreichend Patienten für die Kapselendoskopie vorhanden sind. Es ist auch denkbar, das System für die Koloskopie einzusetzen. Neben einer verbesserten Auslastung eines derartigen Endoskopiesystems können durch die vorges...