Browse Prior Art Database

Spritzguss-Wickeligel

IP.com Disclosure Number: IPCOM000202436D
Original Publication Date: 2010-Dec-15
Included in the Prior Art Database: 2010-Dec-15
Document File: 2 page(s) / 199K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Die Herstellung von Präzisionsrohren aus einem Faser-Kunststoffverbund mittels einer Fadenwickelmaschine erfolgt im sogenannten Nasswickelverfahren. Für die Führung der Fäden werden sogenannte Wickeligel eingesetzt, welche an der Kontaktfläche zum Wickeldorn eine glatte ebene Kreismantelfläche und nach außen spitze Zinken aufweisen. Um diese Zinken werden die Fäden gewickelt. Die Wickeligel sind daher die Wendepunkte der Fäden auf dem Wickeldorn. Um ein Verschieben der Wickeligel beim Aufwickeln zu vermeiden, müssen diese am Wickeldorn fixiert werden. Bislang werden Wickeligel aus gelasertem Stahlblech eingesetzt. Um diese am Wickeldorn zu fixieren werden ein sogenannter Opferring und eine Stützhülse verwendet. Der Aufbau ist in Abbildung 1 dargestellt. Hierbei wird der Durchmesser des zu wickelnden Rohres von dem Opferring und der Stützhülse vorgegeben. Zudem ist die Montage dieser Komponenten sehr aufwendig.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 60% of the total text.

Page 01 of 2

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

Spritzguss-Wickeligel

Idee: Ralph Schwirtzke, DE-Berlin; Jens Grützmacher, DE-Berlin; Andreas Marth, DE-Berlin; Jens frichter, DE-Berlin

einer

                                                    r Fäden ckeldorn eine glatte
e Kreismantelfläche und nach außen spitze Zinken aufweisen. Um diese Zinken werden die ickeldorn. Um ein ickeldorn fixiert

    ickeldorn zu fixieren t in Abbildung 1
em Opferring und der ndig.

                         eligel zu verwenden. orn mit einem Kabelbinder befestigt und liegt axial an der xierung am
hten Durchmesser

                                           Wickeligelkette umschlingt dann den Wickeldorn. Die vorgesehene Sollbruchstelle, um das fertige Rohr später zu entnehmen, ist eigt.

Ein Vorteil der vorgeschlagenen Lösung derem, dass Stützhülsen und Opferringe nicht mehr benötigt werden. Dies eröffnet die Möglichkeit, durchmesserunabhängige Präzisionsrohre zu wickeln. Außerdem entfällt die aufwendige Montage der einzelnen Komponenten.

Abbildung 1: Aufbau mit Opferring und Stützhülse

Ringel, DE-Berlin; Marko Gonschorek, DE-Berlin; Thomas Hof

Die Herstellung von Präzisionsrohren aus einem Faser-Kunststoffverbund mittels Fadenwickelmaschine erfolgt im sogenannten Nasswickelverfahren. Für die Führung de werden sogenannte Wickeligel eingesetzt, welche an der Kontaktfläche zum Wi
eben
Fäden gewickelt. Die Wickeligel sind daher die Wendepunkte der Fäden auf dem W Verschieben der Wickeligel beim Aufwickeln zu vermeiden, müssen d...