Browse Prior Art Database

Neues Kamerasystem

IP.com Disclosure Number: IPCOM000203732D
Original Publication Date: 2011-Jan-31
Included in the Prior Art Database: 2011-Jan-31
Document File: 2 page(s) / 77K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei beweglichen Kontakten in der Hochspannungstechnik ist eine regelmäßige visuelle Überprüfung von Isolation und Erdung notwendig. Zu diesem Zweck werden bei vielen geschlossenen Anlagen, wie beispielsweise bei Gasisolierten Schaltanlagen, Sichtfenster eingebaut, die die Installation von Kameras oder Endoskopen erlauben. Derzeit werden vor allem analoge Kameras mit speziellen Monitoren eingesetzt, um eine solche technisch unterstützte Überprüfung durchzuführen.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 51% of the total text.

Page 01 of 2

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

Neues Kamerasystem

Idee: Dieter Seidl, DE-Berlin; Lars Hellwich, DE-Berlin; Stefanus Hartanto, DE-Berlin

Bei beweglichen Kontakten in der Hochspannungstechnik ist eine regelmäßige visuelle Überprüfung von Isolation und Erdung notwendig. Zu diesem Zweck werden bei vielen geschlossenen Anlagen, wie beispielsweise bei Gasisolierten Schaltanlagen, Sichtfenster eingebaut, die die Installation von Kameras oder Endoskopen erlauben.

Derzeit werden vor allem analoge Kameras mit speziellen Monitoren eingesetzt, um eine solche technisch unterstützte Überprüfung durchzuführen.

Im Folgenden wird eine neuartige Lösung vorgestellt. Zum Zweck der technisch unterstützten visuellen Überprüfung von Isolation und Erdung wird eine digitale Kamera eingesetzt, die über einen LVDS/USB-Hub (LVDS: Low Voltage Differential Signalling) mit einem Computer verbunden ist. Zusätzlich verfügt dieses Kamerasystem über verschiedene Adapterringe zur Installation an den entsprechenden Sichtfensteröffnungen sowie über mehrere LEDs (Light Emitting Diodes). Diese LEDs sind in unterschiedlichen Abständen zur Kameralinse angeordnet, so dass bei verschiedenen Sichtfenstergrößen immer mindestens eine LED den Innenraum der Anlage beleuchtet, wie in Abbildung 1 dargestellt. Die Nutzung eines Computers als Bildwiedergabe- und Bildverarbeitungseinheit ermöglicht eine Speicherung der eingehenden Bildsignale sowie deren Auswertung mit Hilfe von entsprech...