Browse Prior Art Database

Verwendung von 1,3-Diolen in bioziden Anwendungen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000204493D
Publication Date: 2011-Feb-28
Document File: 109 page(s) / 1M

Publishing Venue

The IP.com Prior Art Database

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 7% of the total text.

Page 01 of 109

Verwendung von 1,3-Diolen in bioziden Anwendungen

Die vorliegende Veröffentlichung beschreibt die Verwendung von 1,3-Diolen in anti- mikrobiellen Zubereitungen für Personal Care, Home Care und technischen Anwen- dungen.

Solche antimikrobiellen Zubereitungen und Methoden diese zu Nutzen für die Konser-

vierung oder anderweitige antimikrobielle Ausrüstung von Personal Care-Produkten und Home Care-Produkten ist im Patent PF 62503 beschrieben.

Die Veröffentlichung betrifft eine Verwendung eines Diols als biozider Wirkstoff, welche dadurch gekennzeichnet ist, dass es sich beim Diol um eines der Formel I

R1

R2 OH

handelt, worin R1 und R2 unabhängig voneinander für einen organischen Rest mit je-

weils mindestens einem C-Atom stehen oder R1 und R2 gemeinsam ein Ringsystem aus mindestens 4 C-Atomen ausbilden, welches gegebenenfalls substituiert sein kann (im Nachfolgenden zusammenfassend kurz 1,3-Diol genannt).

Biozide Wirkstoffe töten Mikroorganismen, wie Bakterien, Pilze, Hefen, Algen oder Vi-

ren ab oder verhindern zumindest deren Reproduktion und/oder Wachstum.

Bei unterschiedlichsten Substraten besteht der Wunsch oder auch oft die Notwendig- keit einer bioziden Ausrüstung. Es handelt sich dabei z.B. um Substrate für medizini- sche Anwendungen, Anwendungen im Sanitär- oder Hygienebereich, im Lebensmittel-

bereich, insbesondere bei Lebensmittelverpackungen, oder Substrate für vielfältige industrielle Anwendungen, insbesondere Filter, z.B. für Klimaanlagen.

Biozide werden auch als Konservierungsmittel verwendet. Von besonderer Bedeutung ist hier die Verwendung als Konservierungsmittel für flüssige Zubereitungen, welche für

medizinische, hygienische, kosmetische oder dermatologische Zwecke eingesetzt wer- den.

Biozide Wirkungen wurden bei unterschiedlichen chemischen Verbindungen festge- stellt. In Zusammenhang mit Alkoholen ist bekannt, dass 1,2-Alkandiole eine gute bio-

zide Wirkung haben, wie auch von Gerhard Schmaus, Antje Pfeiffer, Sabine Lange und

5

10

OH

15

20

25

30

35



Page 02 of 109

Aromatische und Cycloaliphatische 1,3-Diole und ihre Formulierungen in bioziden Anwendungen

2

Aurélie Trunet in Cosmetics & Toiletries, Vol 123, No 10, Oktober 2008, Seite 53 bis 64 beschrieben wird.

Für die vielfältigen Verwendungen biozider Wirkstoffe werden ständig alternative Lö- sungen gesucht.

    Aufgabe der vorliegenden Erfindung waren daher biozide Wirkstoffe, die eine gute bio- zide Wirkung gegen möglichst viele Mikroorganismen haben, einfach zu handhaben sind und in vielfältiger Weise eingesetzt werden können.
10

Demgemäß wurde die eingangs definierte Verwendung gefunden.

Bei dem erfindungsgemäß verwendeten Diol handelt es sich um ein Diol der Formel I

15

R1

R2 OH

Diole der Formel I werden im Nachfolgenden auch 1,3-Diol bzw. 1,3-Diole genannt.

In Formel I stehen R1 und R2 unabhängig voneinander für einen organischen Rest mit

jeweils mindestens einem C-Atom (1. Alternative), darüber hinaus können R1 und R2 gemei...