Browse Prior Art Database

Bedienerführung durch Farb- und Helligkeitssteuerung von Displays

IP.com Disclosure Number: IPCOM000205283D
Original Publication Date: 2011-Mar-24
Included in the Prior Art Database: 2011-Mar-24
Document File: 4 page(s) / 958K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit bei der Bedienung von Haushaltsgeräten gibt es die Möglichkeit Einstellungen und Auswahlen von Programmparameter bzw. Optionen auf der Bedienblende des Haushaltsgerätes anzuzeigen. Dabei können die programmabhängigen Auswahlmöglichkeiten sowie die vom Benutzer gewählten Einstellungen auf der Bedienblende des Haushaltsgerätes angezeigt werden. Darüber hinaus können dem Benutzer Informationen über den Gerätestatus angezeigt werden wie beispielsweise der Temperaturverlauf, der Schleuder-Drehzahlverlauf oder die Wirkzeitpunkte von Zusatzfunktionen. Derzeit werden für die oben beschriebenen verschiedenen Anzeigemöglichkeiten die etablierten Bedien- und Anzeigekonzepte verwendet.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 51% of the total text.

Page 01 of 4

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

BSH BOSCH UND SIEMENS HAUSGERÄTE GMBH

Bedienerführung durch Farb- und Helligkeitssteuerung von Displays

Idee: Thomas Ludenia; DE-Berlin

Zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit bei der Bedienung von Haushaltsgeräten gibt es die Möglichkeit Einstellungen und Auswahlen von Programmparameter bzw. Optionen auf der Bedienblende des Haushaltsgerätes anzuzeigen. Dabei können die programmabhängigen Auswahlmöglichkeiten sowie die vom Benutzer gewählten Einstellungen auf der Bedienblende des Haushaltsgerätes angezeigt werden. Darüber hinaus können dem Benutzer Informationen über den Gerätestatus angezeigt werden wie beispielsweise der Temperaturverlauf, der Schleuder- Drehzahlverlauf oder die Wirkzeitpunkte von Zusatzfunktionen.

Derzeit werden für die oben beschriebenen verschiedenen Anzeigemöglichkeiten die etablierten Bedien- und Anzeigekonzepte verwendet.

Um die Bedienerführung von Haushaltsgeräten weiter zu verbessern, wird im Folgenden vorgeschlagen, dass die Bedienblende durch eine Farb- und Helligkeitssteuerung der Displays erweitert wird. Für die Darstellung von auswählbaren, nicht auswählbarer sowie ausgewählter Parameter bzw. Optionen wird die in Abbildung 1 dargestellte Anzeigemethodik verwendet. Ist dabei das Gerät ausgeschaltet sind alle Felder unbeleuchtet bzw. die LCDs (Liquid Crystal Displays) sind ausgeschaltet. Befindet sich das Gerät im Bedienzustand werden die auswählbaren Parameter bzw. Optionen mit Farbe 1 beleuchtet, hier z. B. blau. Die ausgewählten Parameter bzw. Optionen werden dabei in einer zweiten Farbe angezeigt, in diesem Beispiel in weiß. Alle nicht auswählbaren Parameter bzw. Optionen sind unbeleuchtet bzw. grau oder ausgeschaltet. Wenn das gewählte Programm läuft so werden die gewählten Parameter bzw. Optionen weiterhin in Farbe 2, also hier in weiß, angezeigt, wobei alle anderen Parameter bzw. Optionen unbeleuchtet, grau oder ausgeschaltet sind. In Abbildung 2 ist ein weiteres Beispiel für die Farbsteuerung der Bedienblende verdeutlicht. Dabei werden ebenfalls die programmabhängigen Auswahlmöglichkeiten in verschiedenen Farben dargestellt, wobei die ausgewählten Parameter bzw. Optionen in weiß, die auswählbaren in blau und die nicht auswählbaren unbeleuchtet dargestellt werden. Alternativ kann die Unterscheidung zwischen anwählbaren und ausgewählten Parametern bzw. Optionen auch durch die unterschiedliche Helligkeit der Beleuchtung erfolgen wie es in Abbildung 3 dargestellt ist. Die ausgewählten Einstellungen erscheinen dabei am hellsten.

In...