Browse Prior Art Database

Bündelmontage mit pressverstärkter Gehäuselauffläche

IP.com Disclosure Number: IPCOM000206276D
Original Publication Date: 2011-Apr-18
Included in the Prior Art Database: 2011-Apr-18
Document File: 3 page(s) / 437K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei Topfverdichtern mit Rollenmontage wird das Innenbündel mittels im Innenbündel integrierter Rollenpaare in das Verdichtergehäuse eingerollt. Dabei können in Abhängigkeit des Bündelgewichtes zwischen den Rollen und dem Verdichtergehäuse sehr hohe Flächenpressungen auftreten (siehe Abbildungen 1 und 2). Da die Rollen aus einem relativ harten Material hergestellt werden, ist der limitierende Faktor für die zulässige Flächenpressung oftmals das relativ weiche Material des Verdichtergehäuses.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Page 01 of 3

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

Bündelmontage mit pressverstärkter Gehäuselauffläche

Idee: Sebastian Huth, DE-Duisburg; Alexander Eller, DE-Duisburg; Andreas Sonnenschein, DE- Duisburg; Peter Duenck-Kerst, DE-Duisburg; Bernhard Bernds, DE-Duisburg

Bei Topfverdichtern mit Rollenmontage wird das Innenbündel mittels im Innenbündel integrierter Rollenpaare in das Verdichtergehäuse eingerollt. Dabei können in Abhängigkeit des Bündelgewichtes zwischen den Rollen und dem Verdichtergehäuse sehr hohe Flächenpressungen auftreten (siehe Abbildungen 1 und 2). Da die Rollen aus einem relativ harten Material hergestellt werden, ist der limitierende Faktor für die zulässige Flächenpressung oftmals das relativ weiche Material des Verdichtergehäuses.

Zurzeit werden, wenn die zulässige Flächenpressung überschritten wird, wenn möglich, größere Montagerollen eingesetzt, um die Kontaktfläche zwischen Gehäuse und Rolle zu vergrößern und so die auftretende Flächenpressung, die sogenannte Hertzsche Pressung, zu reduzieren. Bei immer schwerer werdenden Innenbündeln ist dies aber nicht immer möglich, da der Einbauraum für die Rollen einschließlich Rollengehäuse durch die Innenbündelwandstärke und den Stufenabstand limitiert wird. Das bedeutet, dass zu große Rollen im Innenbündel nicht immer untergebracht werden können.

Die Idee zur Lösung dieser Problematik besteht in...