Browse Prior Art Database

Automatische Detektorausrichtung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000207922D
Original Publication Date: 2011-Jun-16
Included in the Prior Art Database: 2011-Jun-16
Document File: 1 page(s) / 65K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei mobilen Röntgen-C-Bogen-Geräten muss derzeit nach einer Veränderung der C-Bogen-Position zum Tisch oder zum Patienten das Bild manuell korrigiert werden. Lediglich in hochwertigen und umfangreich ausgestatteten Anlagen gibt es Funktionen, bei denen alle Positionsinformationen direkt erfasst werden. Doch auch in diesem Fall wird beispielsweise eine Patientenreferenz nicht genutzt, um Aufnahmeeinstellungen automatisch zu aktualisieren bzw. dieses anzubieten. Die Verknüpfung der Information externer oder interner Informationsgeber und den Import über eine definierte Schnittstelle ist bisher nicht verfügbar.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 76% of the total text.

Page 01 of 1

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

Automatische Detektorausrichtung

Idee: Per Anselm Mahr, DE-Erlangen; Lars Neuefeind, DE-Erlangen

Bei mobilen Röntgen-C-Bogen-Geräten muss derzeit nach einer Veränderung der C-Bogen-Position zum Tisch oder zum Patienten das Bild manuell korrigiert werden. Lediglich in hochwertigen und umfangreich ausgestatteten Anlagen gibt es Funktionen, bei denen alle Positionsinformationen direkt erfasst werden. Doch auch in diesem Fall wird beispielsweise eine Patientenreferenz nicht genutzt, um Aufnahmeeinstellungen automatisch zu aktualisieren bzw. dieses anzubieten. Die Verknüpfung der Information externer oder interner Informationsgeber und den Import über eine definierte Schnittstelle ist bisher nicht verfügbar.

Es wird nun vorgeschlagen, eine Positionskorrektur durch eine automatische Detektorrotation bei mobilen C-Bogen-Geräten mittels externer Positionsinformationen bzw. Positionsänderungsinformationen durchzuführen. Nachdem eine Patientenansicht eingestellt ist, kann bei Vorhandensein eines drehbaren Detektors nach Veränderung der C-Bogen-Position in Bezug zum Tisch oder zum Patienten die Bildrotation automatisch korrigiert werden. Die Information über die Veränderung einer oder mehrerer Komponenten kann über ein optisches Navigationssystem, über Sensoren wie beispielsweise Beschleunigungssensoren oder ähnliche Komponenten erfolgen. Die In...