Browse Prior Art Database

Um 360° drehbares Wasserphantom für die Partikeltherapie

IP.com Disclosure Number: IPCOM000207941D
Original Publication Date: 2011-Jun-16
Included in the Prior Art Database: 2011-Jun-16
Document File: 3 page(s) / 78K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Ein Verfahren der zur Krebsbekämpfung angewendeten Strahlentherapie stellt die Partikeltherapie dar. Hierbei werden hochenergetische Atomionen, meist Protonen oder Kohlenstoffionen beschleunigt. Mittels derer wird sodann beispielsweise ein Tumor bestrahlt. Bevor eine solche Bestrahlung beginnt, muss allerdings die Dosisverteilung der beschleunigten Kohlenstoffionen oder Protonen gemessen werden.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

Page 01 of 3

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

Um 360° drehbares Wasserphantom für die Partikeltherapie

Idee: Matthias Saar, DE-Erlangen

Ein Verfahren der zur Krebsbekämpfung angewendeten Strahlentherapie stellt die Partikeltherapie dar. Hierbei werden hochenergetische Atomionen, meist Protonen oder Kohlenstoffionen beschleunigt. Mittels derer wird sodann beispielsweise ein Tumor bestrahlt. Bevor eine solche Bestrahlung beginnt, muss allerdings die Dosisverteilung der beschleunigten Kohlenstoffionen oder Protonen gemessen werden.

Heutzutage wird diesbezüglich ein Wasserphantom verwendet. Dies ist ein Behälter mit destilliertem Wasser, welcher stellvertretend für lebendes Gewebe verwendet wird. Die derzeitigen Wasserphantome können allerdings nicht gedreht werden, so dass während der Messung ein horizontales Auftreffen der Strahlung gewährleistet sein muss. Weiterhin verfügt das Wasserphantom über drei Schrittmotoren, welche sich alle im Wasservolumen befinden. Dies trägt zum hohen Gewicht des Wasserphantoms bei.

Im Folgenden wird ein um 360° drehbares und mit nur einem Schrittmotor im Wasservolumen ausgestattetes Wasserphantom vorgeschlagen, welches dadurch auch in einem Ringtunnel einsetzbar ist und zudem ein geringeres Gewicht aufweist. Der Aufbau der vorgeschlagenen Lösung ist in den Abbildungen 1 und 2 dargestellt und kann wie folgt beschrieben werden. Es befindet sich nur ein einziger Schrittmotor im Wasservolumen. Weiter verfügt das erfindungsgemäße Wasserphantom über einen flexiblen, erhöhten Luftschlauch. Die Prüfleitungen für die Messsonden und die Steuerleitung für den Motor werden durch diesen Luftschlauch eingeführt. Du...