Browse Prior Art Database

Spannverschraubung mit Verdrehsicherung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000210921D
Original Publication Date: 2011-Sep-16
Included in the Prior Art Database: 2011-Sep-16
Document File: 2 page(s) / 253K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei der Verschraubung von Stromschienenpaketen muss die Verbindung durch eine dauerhafte Kraft verspannt werden. Bisher wird dies durch die Verwendung von Tellerfedern oder Spannscheiben mit federnder Wirkung erreicht. Beim Verschrauben muss die Schraube auf der einen Seite festgehalten werden, während die Mutter auf der anderen Seite festgezogen wird. Es ist eine Verbindung wünschenswert, die sich mithilfe eines einzelnen Maulschlüssels auf einer Seite festziehen lässt.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 51% of the total text.

Page 01 of 2

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

Spannverschraubung mit Verdrehsicherung

Idee: Uwe Müller, DE-Leipzig; Johannes Frey, DE-Leipzig

Bei der Verschraubung von Stromschienenpaketen muss die Verbindung durch eine dauerhafte Kraft verspannt werden. Bisher wird dies durch die Verwendung von Tellerfedern oder Spannscheiben mit federnder Wirkung erreicht. Beim Verschrauben muss die Schraube auf der einen Seite festgehalten werden, während die Mutter auf der anderen Seite festgezogen wird. Es ist eine Verbindung wünschenswert, die sich mithilfe eines einzelnen Maulschlüssels auf einer Seite festziehen lässt.

Bisher wird die Schraube durch ein zusätzliches Teil festgehalten und gegen Verdrehen gesichert. Dazu wird ein Blech- oder Gussteil verwendet, welches über die Spannscheibe eine Verbindung zur Adapterplatte hergestellt hat. Als Schraube wird eine genormte Sechskantschraube verwendet.

Ein neuartiger Vorschlag sieht die Verwendung einer Schlossschraube, beispielsweise nach ISO 4014, vor (Abbildung 1). Die Spannscheibe enthält statt des runden Lochs eine quadratische Öffnung mit den Maßen des Vierkants der Schlossschraube (Abbildung 2). Die Spannscheibe erhält am Umfang geeignete Ausstanzungen, welche mit entsprechenden Nasen an der Adapterplatte eine formschlüssige Verbindung eingehen. Durch Einsetzen der Schlossschraube in die Spannscheibe wird die Schraube in ihrer Lage gegen Verdrehen gesichert. Auf der Vorderseite wird die Verschraubung weiterhin mit einer gewöhnlichen Spannscheibe und einer Mutter verschraubt (Abbildung 3).

Einer der Vorteile der Nutzung einer Schlossschraube für die Verbindung liegt in der Reduzierung der verwendeten Einzelteile. Die gestanzte Spannscheibe erfüllt sowohl die Spannfunktion als auch die Verdrehsicherung. Die Verschraubung der Verbindung kann nun einseitig und mit nur einem Werkzeug erfolgen.

Abbildung 1: Schnittansicht der vorschlagsgemäßen Verschraubung

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

© SIEMENS AG 2011 file: 2011J19092 page: 1


Page 02 of 2

(This page contains 00 pictures or other non-text object)

Abbildung 2: Rückseite der vorschlagsgemäßen Verschraubung

Schlossschraube


(This page contains 02 pictures or other non-text object)

(This page contains 01 pictures or other non-text object)

(This page contains 04 pictures or other non-text object)

(This pa...