Browse Prior Art Database

Ausrichtvorrichtung für Bürstenkörper

IP.com Disclosure Number: IPCOM000234036D
Publication Date: 2014-Jan-08

Publishing Venue

The IP.com Prior Art Database

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 16% of the total text.

Page 01 of 18

Ausrichtvorrichtung für Bürstenkörper

Die Erfindung betrifft eine Ausrichtvorrichtung für längliche Bürstenkörper.

  Bürstenkörper sind noch nicht endgültig verarbeitete Teile von Bürsten. Solche Bürsten sind insbesondere Haushaltsbürsten wie Schrubber,

5
Haarbürsten, WC-Bürsten, Handfeger, normale Besen, Geschirrspülbürsten und dergleichen. Die vorliegende Ausrichtvorrichtung wäre jedoch auch für Zahnbürsten geeignet.

  Die Bürstenkörper werden üblicherweise separat von den Weiter- verarbeitungsmaschinen, zum Beispiel den Stopfvorrichtungen, erzeugt, und

10 dann unausgerichtet in Transportbehälter geschüttet. Vor den Weiterverarbeitungsmaschinen müssen diese chaotisch gelagerten Bürstenkörper aber ausgerichtet werden, um sie weiter verarbeiten zu können. Nachdem jedoch gerade einfache Haushaltsbürsten oft in Kleinbetrieben hergestellt werden, ist der Aufwand für eine vollautomatische Ausrichtvorrichtung

15

preislich zu hoch für die Betriebe. Es gibt vollautomatische Ausrichtvorrichtungen, bei denen beispielsweise über ein aufwendiges Kamerasystem die Lage der geschütteten Bürstenkörper erfasst wird. In mehreren Achsen bewegliche Greifer, insbesondere 5-achsige, frei programmierbare Handhabungsvorrichtungen erfassen den Bürstenkörper und legen ihn dann 20 perfekt ausgerichtet auf eine Zuführvorrichtung. Kleinbetriebe sind jedoch nicht in der Lage, sich teure Kamerasysteme und teure 5-achsige Handhabungsvorrichtungen zu kaufen und darüber hinaus auch Fachpersonal bereitzustellen, um die Apparatur ständig umzuprogrammieren, wenn geringfügig andere Bürstenkörper verarbeitet werden sollen.

25

  Es besteht deshalb der Bedarf an einer einfachen, kostengünstigen, wartungsarmen und vor allem in der Installation einfach handhabbaren Ausrichtvorrichtung für längliche Bürstenkörper.

Die erfindungsgemäße Ausrichtvorrichtung umfasst


Page 02 of 18

- 2 -

  eine geschlossen umlaufende Transporteinrichtung, die längliche Vereinzelungsfächer hat, in der die vereinzelten Bürstenkörper in Längsrichtung liegen, wobei die Vereinzelungsfächer so ausgebildet sind, dass die Bürstenkörper in ihrer Umfangsrichtung verschiedene Lagen im zugeordneten Vereinzelungsfach einnehmen können,

5

  eine Entnahmeeinrichtung zur Entnahme der Bürstenkörper aus den Vereinzelungsfächern,

eine Dreheinrichtung zum Drehen der Bürstenkörper um ihre Längsachse,

  eine Sensoreinrichtung mit einem optischen Sensor zum Erfassen der Dreh- position des Bürstenkörpers und

10

  einen Greifer zum Entnehmen des in Umfangsrichtung ausgerichteten Bürstenkörpers von der Entnahmeeinrichtung.

  Die erfindungsgemäße Ausrichtvorrichtung arbeitet mit einfachen Einheiten, die robust und leicht abzuändern sind, wenn andere Bürstenkörper verarbeitet werden müssen.

15

  Die umlaufende Transporteinrichtung ist nicht so detailliert ausgeführt, dass in ihr die Bürstenkörper bereits exakt ausgerichtet liegen. Vielmehr ist hier zusammen mit...