Browse Prior Art Database

Vorrichtung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000234858D
Publication Date: 2014-Feb-11
Document File: 2 page(s) / 31K

Publishing Venue

The IP.com Prior Art Database

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 35% of the total text.

Page 01 of 2

Vereinzelungsvorrichtung

Durch die Entwicklungen im Gebiet des Digitaldrucks hat sich ein Markt zu Herstellung von Fotobüchern entwickelt. Die Fotobücher werden heute auf Maschinen hergestellt, die für grössere Auflagen konzipiert wurden. Durch das Zusammenfassen von einzelnen Büchern gleichen Formats entstehen Auflagengrössen, die wirtschaftlich auf diesen Maschinen hergestellt werden können. Die Bücher in solchen Aufträgen weisen jedoch unterschiedliche Dicken auf, so dass die Maschinen in der Lage sein müssen diese ohne Verlustzeit verarbeiten zu können.

Der Buchblockanleger ist eine der Maschinen in einer Linie, die für die Herstellung von Hartdeckenbücher eingesetzt werden. Heutige Buchblockanleger sind jedoch für das Verarbeiten von Buchblocks mit gleicher Dicke ausgelegt. Werden andere Dicken oder Formate verarbeitet wird der Buchblockanleger auf ein neues Druckprodukt umgerüstet. Druckprodukte können beispielsweise hilfsfixierte Bogenstapel, gebundene Buchblocks, gebundene Bücher oder allgemein flächige Gegenstände sein.

In der EP2336059A1 ist eine Vorrichtung zum Vereinzeln von Druckprodukten aus einem Stapel offenbart, mit einer die Druckprodukte vereinzelnden Abschiebeeinrichtung und einer nachgeordneten, die vereinzel- ten Druckprodukte wegfördernden Abtransporteinrichtung, bei der Druckprodukte gleichen Formats verar- beitet werden können. Ein Rückhalter, der sich auf die Produktdicke einstellen lässt, hält die Druckprodukte im Stapel zurück, während dem das unterste Druckprodukt durch einen Abschiebetisch ausgeschoben und damit vom Stapel separiert und in Abtransportwalzen eingefördert wird. Mit der Einrichtung können Stapel, welche alle aus Druckprodukten mit gleichem Format und mit gleicher Dicke bestehen, mit hoher Verarbei- tungsgeschwindigkeit und produktschonend verarbeitet werden. Die Vorrichtung verfügt über Mittel, mit de- nen schnell auf ein anderes Format und/oder eine andere Dicke der Druckprodukte umgestellt werden kann. Dazu wird die Vorrichtung leer gefahren und auf das neue Format und/oder die neue Dicke einge- stellt. Die offenbarte Vorrichtung ist nicht in der Lage, innerhalb eines Stapels Druckprodukte mit grossen Dickenunterschieden zu verarbeiten.

In der US5888047A wird eine Maschine zum Vereinzeln und Fördern von gebundenen Druckprodukten aus einem Stapel offenbart, bei der mindestens die zwei untersten Druckprodukte im Stapel in Ausförderrich- tung geschuppt werden, bevor sie ausgefördert werden. Die Schuppung wird durch einen Frontanschlag er- reicht, der eine Form aufweist, die so ausgebildet ist, dass die Druckprodukte in eine geschuppte Lage ver- setzt werden, wenn das unterste Produkt durch eine mit Vakuum beaufschlagte oszillierende Grundplatte ausgefördert wird. Der Frontanschlag übt gleichzeitig einen Druck auf den Frontteil des auszufördernden, untersten Druckproduktes aus. Durch den Druck kann ein Beschädigen des Druckprodukts beim Beschleu- nigen...