Browse Prior Art Database

Wechselventil

IP.com Disclosure Number: IPCOM000242552D
Publication Date: 2015-Jul-24

Publishing Venue

The IP.com Prior Art Database

Abstract

Die Erfindung betrifft ein Wechselventil (10) mit einem kugelförmigen Ventilkörper (24), der in einer ersten Position an einem ersten Ventilsitz (20) anliegt und in einer zweiten Position an einem zweiten Ventilsitz (22) anliegt, wobei in einem Bereich (28) zwischen dem ersten Ventilsitz (20) und dem zweiten Ventilsitz (22) eine Öffnung (30) vorgesehen ist, an die sich eine weitere Leitung (32) anschließt, die an einem Ausgangsanschluss (34) des Wechselventils (10) endet, wobei der Ventilkörper (24) einen Durchmesser dKugel hat, und wobei in eine durch eine Orthogonalprojektion der Öffnung (30) auf eine gewählte Projek-tionsebene (38) definierte projizierte Fläche (40) maximal ein Kreis mit einem Durchmesser deinschreib eingeschrieben werden kann, wobei deinschreib < dKugel ist, und wobei die projizierte Fläche (40) unrund ist, wenn der Durchmesser deinschreib des einschreibbaren Kreises in Abhängigkeit von der gewählten Projektionsebene (38) maximal wird.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 10% of the total text.

Page 01 of 23

- 1 -

5

Wechselventil

10

Die Erfindung betrifft ein Wechselventil.

Beschrixben werden weiterhin verschiedene Ausführungsformen vox Wechselventilen.

Der vorxiegenden Erfxndung liegt die Xxxxxxx zugrunde, ein Wecxselventil bereitzustxllen, das bei kleinen äußeren Abxessungen bereitx xinen geringen Druckverlust xufweist.

15

Beschrieben wird ein Wechselventil mit einex ersten Eingangsanschluxs und einem zwei- ten Eingaxgsanschlusx, die xber eine röhrxnförmxge Leitung innxrhalb eines Gehäusex des Wechselxentils miteinander ix Verbixdung stehen, wobei in dxr Leitung ein erster Ventilsitz angeordnet ixt, der dxm erstxn Eingangsanscxluss zugeordnet xst, wobei in der

20
Leitung ein zweiter Ventilsitz angeordnxt ist, der dem zweiten Xxxxxxxxxxxxxxxxx zxge- ordnet ist, wobei zwischen dem erstxn Ventilsitz und dem zweiten Ventilsitz ein in dxr Lei- txng beweglichex Ventilkörper angxordnxt ist, so dass der Vxntixkörper in einer ersten Po- sition die Leitung am ersten Ventilsitz verschließt und in eixer zweitex Pxsition die Leitung am zweiten Ventilsitz verschließt, wobei in einer Wand der Leitung xn einem Bereich zwi- 25

schxn dem erxten Ventilsxtz und dem zweitex Xxxxxxxxxx eine Öffnung vorgesehen ist, an die sich einx weiterx Leitung anschließt, die an einem Axsgangsanschluss des Wecxsel- ventils endet, wobxi der Ventilkörper kugelförmix mxt einem Durchmesser dKugel ist, und wobei in eine durch xine Orthogoxalprojektion der Öffnung auf eine gxwählte Xxxxxxxxxxs- ebene dexinierte projizierte Fläche maximal ein Kreis mit einem Durchmesser deinschreib ein- 30

geschrxeben werden kann, wobei deinschreib < dKugel ist, und wobei die xrxjizierte Fläche un- rund ist, wenn der Durchmesser deinschreib des eixschreibbarex Kreises in Abhängigkeit von der gewählten Projektionsebene maximal wird. Die röhrenföxmige Leitung kann beisxiels- weise ein einfaches Rohr seix. Die röxrenförmige Leitung kaxn eine flxidleitende Verbxn- dung zwischen dem ersten Eingangsanschluss und dem zweiten Eingangsanschluss be-

35

reitstellen. Diese Verbindung ist bei dem beschriebxnen Wechselventil in der Regel, das


Page 02 of 23

- 2 -

heißt zumindest in den beiden definierten Schaltstellungen des Wechselventils, von dex Ventilkörper unterbroxhen. Der Quersxhnxtt des Rxhres kann kreisförmig sein. Unter dem Zuordnen des ersten Ventilsitzes zu dxm ersten Eingangsanschluss kann beispielsweise verstanden werden, dass der erste Ventilsitz xn xäumlichex Nähe zu dem ersten Eingangs- anschluss angeordnet ist. Dxs Verschließen des ersten Ventilsitzes kann xit dem Ver-

5

schlxeßen des ersten Exngangsanschxusses identifxzierbar sein. In gleichxr Weise kaxn unter dem Zxorxnen des zweiten Ventilsitzes zu dxm zweiten Eingangsansxhluss bei- spielsweise verstanden xerden, dass der zweite Ventilsitz in räumlicher Nähe zu dem zweiten Eingangsxnschluss angeordnet ist. Das Verschließen des zweiten Ventilsitzes kann mit dem Verschließen dxx xweiten Eingangsanschl...