Browse Prior Art Database

Lineare Stellungsanzeige für Leistungsschalterantriebe

IP.com Disclosure Number: IPCOM000243706D
Publication Date: 2015-Oct-14
Document File: 2 page(s) / 60K

Publishing Venue

The IP.com Prior Art Database

Related People

Jörg Knospe: INVENTOR [+5]

Abstract

Beschrieben wird eine Stellungsanzeige die mechanisch linear betätigt wird und dadurch eine Antriebsstellung visualisiert Die Stellungsanzeige besteht aus Blechen und handelsüblichen Druckfedern für Hochspannungsleistungsschalter Antriebe

This text was extracted from a Microsoft Word document.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

Lineare Stellungsanzeige für Leistungsschalterantriebe

Beschrieben wird eine Stellungsanzeige, die mechanisch linear betätigt wird und dadurch eine Antriebsstellung visualisiert. Die Stellungsanzeige besteht aus Blechen und handelsüblichen Druckfedern für Hochspannungsleistungsschalter-Antriebe.

Bei hybridmechanischen Federspeicherantrieben vom Typ HMB oder HMC der Firma ABB wird heute eine rotierende Stellungsanzeige eingesetzt.

Die Anordnung der rotierenden Stellungsanzeige hat den Nachteil, dass ein aus vielen Einzelteilen bestehender komplexer Aufbau Verwendung findet, wodurch eine erhöhte Montagezeit entsteht und das System fehleranfälliger wird. Die Dauerfestigkeit im Vergleich von Zugfedern zu den jetzigen Druckfedern wurde deutlich gesteigert und sichergestellt. Die rotierende Stellungsanzeige erzeugt immer eine gewisse Schiefstellung, da sich die Symbole der Stellungsanzeige rotierend aus dem Sichtfeld entfernen müssen. Die bestehende rotierende Stellungsanzeige kann nicht als eine eigenständige Komponente bzw. Vormontagebaugruppe am Leistungsschalterantrieb montiert werden, weshalb in Verbindung mit anderen Baugruppen neue Varianten erzeugt werden müssen, was unnötig Lagerplatzkapazitäten bindet.

Die hier vorgestellte Lösung dient der Kostenreduzierung, aufgrund der Einsparung von Material, Lagerplatz und Montagezeit, bei verbesserter Funktionalität im Vergleich zum HMC. Im Vergleich zum HMB ist sie eine echte Neuentwicklung.

Die lineare Stellungsanzeige besteht aus den in unten stehender Figur gezeigten Bauteilen.

Im Einzelnen gehören dazu unter anderem eine Führungsbahn 1 und ein bewegliches Blech 2, das in der Führungsbahn 1 geführt wird. Ein starres Blech 3 wird über eine Schraubverbindung 4 in der  Führungsbahn 1 fixiert. Die Ziffer 5 weist auf Druckfedern, die auf dem beweglichen Blech 2 gelagert sind. Ein weiteres Blech 6 dient als Gegenlager für die...