Browse Prior Art Database

Anordnung mit zwei Deckeln für ein Fahrzeugdach, Fahrzeugdach für ein Kraftfahrzeug sowie Verfahren

IP.com Disclosure Number: IPCOM000246081D
Publication Date: 2016-May-03
Document File: 28 page(s) / 11M

Publishing Venue

The IP.com Prior Art Database

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 9% of the total text.

Page 01 of 28


3. Mai 2016 Beschreibung

Anordnung mit zwei Deckeln für ein Fahrzeugdach, Fahrzeugdach
für ein Kraftfahrzeug sowie Verfahren

Die Erfindung betrifft eine Anordnung mit zwei Deckeln für
ein Fahrzeugdach. Darüber hinaus betrifft die Erfindung ein
Fahrzeugdach mit einer solchen Anordnung sowie ein Verfahren
zum Öffnen eines Deckels.

Anordnungen mit einem Deckel für ein Fahrzeugdach sind
beispielsweise als Spoilerdächer bekannt. Der Deckel wird bei
einem Öffnungsvorgang typischerweise mittels eines
Antriebsschlittens in Richtung eines Fahrzeughecks
verschoben. In seitlichen Bereichen des Deckels sind dabei
Mechaniken vorgesehen, um den Deckel zunächst in eine
Lüfterstellung anzuheben, bevor er in Öffnungsrichtung weiter
nach hinten in eine Offenstellung zum Freigeben der
Dachöffnung verschoben wird. Eine solche Anordnung, die ein
Ausstellen und Verschieben eines Deckels ermöglicht, ist zum
Beispiel in dem Dokumente DE 10 2011 018 151 A1 beschrieben.

Die Mechaniken weisen typischerweise Hebel, Lager und/oder
Kulissenführungen auf. Beispielsweise ist ein Ausstellhebel
in einem hinteren Bereich des Deckels ortsfest gelagert und
realisiert im Zusammenwirken mit einem Antriebsschlitten
einen Ausstell- und Öffnungsvorgang zum Freigeben der
Dachöffnung. Die Mechaniken benötigen zum Ermöglichen des
Öffnungsvorgangs entsprechenden Bauraum, welcher mit unter
den Platz einer Fahrgastzelle eines Kraftfahrzeugs
verringert. Gegebenenfalls wird die Dachöffnung auch bei
einem vollständig geöffneten Deckel nicht komplett

- 1 -


Page 02 of 28


3. Mai 2016

- 2 -

freigegeben, sodass zum Beispiel ein Teil der Dachöffnung von
einem vorderen Teil des geöffneten Deckels verdeckt bleibt.

Anders ist dies beispielsweise bei sogenannten außengeführten
Schiebedächern, bei denen der Ausstellhebel an der hinteren
Kante des Deckels zusammen mit dem Deckel relativ zum übrigen
Fahrzeugdach in die Öffnungsrichtung verschoben wird.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Anordnung mit
zwei Deckeln für ein Fahrzeugdach, ein Fahrzeugdach sowie ein
Verfahren anzugeben, die zu einem zuverlässigen Öffnen und
Schließen der Deckel beitragen.

Es wird eine Anordnung mit zwei Deckeln für ein Fahrzeugdach
eines Fahrzeugs offenbart. Der erste Deckel ist zum Öffnen
mittels einer Ausstellmechanik in einem Bereich einer
hinteren Deckelkante anhebbar und in einer Öffnungsrichtung
über das Fahrzeugdach in eine Offenstellung verschiebbar. Die
dem ersten Deckel zugeordnete Ausstellmechanik weist einen
entlang der Öffnungsrichtung mittels eines Antriebes in einer
Führungsschiene verschiebbaren Antriebsschlitten zum Öffnen
des ersten Deckels auf. Weiter weist die Ausstellmechanik
einen Ausstellhebel auf, welcher schwenkbar und verschiebbar
mit dem ersten Deckel gekoppelt ist. Weiter weist die
Ausstellmechanik einen Lagerschlitten auf, an welchem der
Ausstellhebel schwenkbar gekoppelt ist. Die Ausstellmechanik
weist einen Sperrhebel auf, welcher an...