Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Filterelement, insbesondere Flachfilterelement

IP.com Disclosure Number: IPCOM000249746D
Publication Date: 2017-Mar-30
Document File: 3 page(s) / 163K

Publishing Venue

The IP.com Prior Art Database

Abstract

Hierin werden zwei Aspekte vorgestellt, die bei Luftfilter, insbesondere Flachfiltern aus Cellulose mit PUR-Dichtung bei Wasserbeaufschlagung (Regenfahrt, Wasserschlag, Schnee) die Gefahr reduzieren, dass die Ansaugkräfte und Schwingungen im Luftfiltersystem das Filterelement in Durchströmungsrichtung aus dem Dichtungssitz herauszuziehen. Ein erster Aspekt der Erfindung betrifft die umlaufende (PUR)- Dichtkontur, die so ausgeführt wird, dass ein axialer Anteil der Dichtung deutlich weniger von der Filterwand abstehend als der radiale Anteil und nicht als Halteschulter vorgesehen ist. Um die Dichtung gegen radiales Verschieben zu sichern, sind stattdessen Formschlusselemente/Abstützelemente an der Dichtung angebracht, beispielhafte Ausführungsformen sind Halteohren, Haltestift oder Schwertlösung (kann in Falte eingeklebt sein). Hierbei wird die Funktion Dichten und die Funktion Halten räumlich getrennt. Das für die Dichtungsfunktion benötigte Profil wird einfacher und erlaubt größere Toleranzen, da keine speziellen Schultern zum Halten/Abstützen zur Verfügung gestellt werden müssen. Die Funktion Halten kann durch Trennung optimiert und besser an das Gehäuse angepasst werden. Nach einem zweiten Aspekt der Erfindung ist vorgesehen, die bisher mittig vorgesehenen Abstützflächen für Zuganker/Druckstreben eben nicht mittig auf dem Filterelement anzuordnen, sondern randständig, etwa in direkter Nachbarschaft einer umlaufenden PUR-Dichtung. Hierdurch werden die negativen Auswirkungen auf den Druckverlust deutlich reduziert.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

1

Filterelement, insbesondere Flachfilterelement

Bekannter Stand der Technik

Stand der Technik für Luftfilter (z.B. ausgebildet als Flachfilterelement aus Cellulose mit PUR Dichtung) ist, dass bei Wasserbeaufschlagung (Regenfahrt, Wasserschlag, Schnee) die Gefahr besteht, dass die Ansaugkräfte und Schwingungen im Luftfiltersystem groß genug sind, um das Filterelement in Durchströmungsrichtung aus dem Dichtungssitz herauszuziehen. Hierbei kann es passieren, dass die Filterfalten paketieren, was diese Tendenz verstärkt, da der Druckverlust erhöht wird.

Flachluftfilterelemente können bezüglich der Außenabmaße an die Bauraumanforderungen angepasst werden, dadurch ergeben sich diverse Außengeometrien wie Rechteck, Dreieck, Trapez, Doppeltrapez usw. Herstellungsprozess ist entweder durch Beschnitt eines einzelnen Balges in die gewünschte Form, oder Filterelement aus mehreren rechteckigen Teilelementen unterschiedlicher Größe zusammensetzen.

Die umlaufend angeschäumte PUR-Dichtung ist mit der Kontur des Balges bzw. der Bälge deckungsgleich, radial oder axial wirkend und an zwei Seiten des Filtermediums überstehend. Wobei der axiale und der radiale Anteil der Dichtungsmediums annähernd gleich weit von der jeweiligen Filterwand abstehen. Als Abhilfemaßnahmen, um das beschriebene Herausziehen aus dem Dichtsitz zu verhindern werden entweder mittige Zuganker oder ein Kunststoffgitter reinseitig auf dem Filterelement angebracht, die das Filterelement versteifen. Unter Zuganker wird in diesem Kontext ein gehäuseseitig angebrachter Abstützdom bzw. –finger verstanden, der unter den soeben skizzierten Betriebsbedingungen das Filterelement stabilisiert, jedoch wahlweise nicht nur in Zugrichtung sondern auch in Druckrichtung Kräfte aufnehmen kann. Filterelementseitig sind an den vorbestimmten Abstützstellen meist Abstützelemente in Form von PUR-Pads bzw. Einlegern angebracht. In Bereich dieser Abstützelemente ist meistens eine Ausnehmung im Filterelement vorgesehen.

Nachteilig an mittig, d. h. auf der durchströmten Querschnittsfläche des Filterelements, angeordneten Abstützflächen für die Zuganker ist, dass diese einen hohen zusätzlichen Druckverlust verursachen.

Alternativ oder zusätzlich zu den PUR-Pads kann im Dichtungsprofil eine Halteschulter vorgesehen werden, welche mit einer entsprechenden Rippe...