Dismiss
The InnovationQ application will be updated on Sunday, May 31st from 10am-noon ET. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Kuehlkoerper mit Schutz gegen Beruehrung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000012336D
Original Publication Date: 2003-May-25
Included in the Prior Art Database: 2003-May-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Kuehlkoerper beliebiger Anlagen bergen eine Unfallgefahr, wenn ihre Temperatur im Betrieb hoch wird und der Zugang zum betroffenen Geraet einfach unmoeglich wird. Dieses Problem tritt insbesondere auch bei Frequenzumrichtern auf, die ihren Kuehlkoerper aussen tragen. Es koennen Temperaturen von ueber 80°C erreicht werden, bei einigen Bauelementen (z.B. zukuenftige Halbleiter aus SiC) sind auch deutlich hoehere Werte zu erwarten. Eine Beruehrung muss daher durch ausreichende raeumliche Trennung verhindert werden, z.B. durch eine Abschrankung des betreffenden Anlagenteils. Auch dann ist aber unklar, ob beim Ueberschreiten der Absperrung akute Gefahr besteht oder nicht. Bislang be-steht das Problem fuer Frequenzumrichter nicht, da die heutigen Leistungshalbleiter aus Silizium nicht mit gefaehrlich hohen Kuehlkoerpertemperaturen betrieben werden koennen. Bei Elektromotoren werden heute die Kuehlkoerpertemperaturen unterhalb eines kritischen Wertes ausgelegt, obwohl die Isolier-stoffsysteme unter Umstaenden hoehere Werte vertragen wuerden. Die Erfindung sieht vor, den heissen Kuehlkoerper mit einer zusaetzlichen Abdeckung zu versehen, die gegen Beruehrung schuetzt. Dabei wird der Beruehrschutz so ausgefuehrt, dass zwischen ihm und dem Kuehlkoerper das Kuehlmedium hindurchstroemen kann. Somit kann der Beruehrschutz zunaechst keine hoeheren Temperaturen annehmen, als sie das Kuehlmedium besitzt.