Dismiss
The InnovationQ application will be updated on Sunday, May 31st from 10am-noon ET. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Ausfallfrueherkennung von Positionsgebern durch Gebersignalanalyse

IP.com Disclosure Number: IPCOM000016648D
Original Publication Date: 2003-Aug-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Aug-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

In Werkzeugmaschinen oder Produktionsmaschinen sowie in sonstigen technischen Anlagen werden ueblicherweise Positionsgeber zur Drehzahl- und/oder Legeregelung verwendet. Durch Alterung von Lichtquellen oder Verschmutzung der Masswerkverkoerperung (z.B. Glasscheibe oder Glasstreifen mit geaetzten Strichen, Metallstreifen mit Strichen u.a.) wird die Gebersignalamplitude im Lauf der Zeit nachlassen. Wenn wegen geringer Gebersignalamplituden eine fehlerfreie Auswertung der Gebersignale zur Positionsbestimmung nicht mehr moeglich ist oder die Gebersignalamplitude ueberraschend unter die Ueberwachungsschwelle faellt, kann es sowohl bei Systemen mit Gebersignalamplitudenueberwachung als auch bei Systemen mit anderen Ueberwachungsmechanismen zum Austrudeln des Antriebs kommen. Dabei entstehen moeglicherweise Schaeden an Material, Werkstuecken, Maschine oder an Personen. Meistens fuehrt aber ein ploetzlich auftretender Geberausfall zu Ausfallzeiten der Maschine. Bisherige Loesungen ueberwachen die Amplitude nur auf einen Schwellenwert, der dann zum Fehler fuehrt. Es gibt alleinige oder ergaenzende Ueberwachungen durch redundante Gebersysteme. Es gibt nur Zustaende „Geber in Ordnung“ und „Geber defekt“.