Browse Prior Art Database

Steuereinrichtung für eine Brennkraftmaschine

IP.com Disclosure Number: IPCOM000016931D
Original Publication Date: 1999-Jan-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-21

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Andreas Hartke Markus Teiner [+details]

Abstract

Brennkraftmaschinen mit elektromechanischen Stellantrieben für die Gaswechselventile sind bevorzugt eine Motorsteuerung und eine Ventilsteuereinheit zugeordnet. Die Motorsteuerung erzeugt abhängig von Meßgrößen, die von in der Brennkraftmaschine angeordneten Sensoren erfaßt werden, Stellsignale für Einspritzventile und Zündkerzen. Ferner berechnet die Motorsteuerung Ventilsteuerzeiten für die Gaswechselventile abhängig von den Meßgrößen. Ein Bus (z. B. CAN-Bus) ist vorgesehen, über den die Ventilsteuerzeiten von der Motorsteuerung an die Ventilsteuereinheit übermittelt werden. Die Ventilsteuereinheit erzeugt Stellsignale für die elektromechanischen Stellantriebe abhängig von den Ventilsteuerzeiten und Meßgrößen, die von Sensoren erfaßt werden, die in der elektromechanischen Stelleinrichtung angeordnet sind. Die Laststeuerung erfolgt bei einer derartigen Brennkraftmaschine über die Gaswechselventile. Zum Gewährleisten einer hohen Sicherheit übermittelt die Ventilsteuereinheit über den Bus Daten, die Informationen über den Betriebszustand der elektromechanischen Stellantriebe enthalten. Der Gesamtzustand der Stellantriebe, die Gaswechselventilen eines Zylinders zugeordnet sind, ist als Informationseinheit vorgesehen. Sowohl in der Motorsteuerung als auch in der Ventilsteuereinheit ist eine Tabelle mit den vorgesehenen Gesamtzuständen gespeichert, denen jeweils eine binäre Codierung zugeordnet ist. Die dem jeweiligen Gesamtzustand zugeordneten binär codierten Daten werden in fest vorgegebenen Abständen, so z. B. einmal pro Zylindersegment, über den Bus an die Motorsteuerung übermittelt.