Browse Prior Art Database

Verfahren zur Konfiguration von programmierbaren Hörgeräten

IP.com Disclosure Number: IPCOM000016950D
Original Publication Date: 1999-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-21

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Stefan Müller Roland Weidner Eduart Kaiser [+details]

Abstract

Die wesentlichen funktionalen Eigenschaften eines Hörgerätes werden durch den verwendeten Hörgeräte IC beeinflußt. Solche Eigenschaften sind z. B. Anzahl der Kanäle für die Signalverarbeitung, Anzahl der Programme, Anzahl und Art der Hörgerätesteller, Richtfunkmikrofon, Mikrofonrauschunterdrückung, Anzahl und Art der AGC’s usw. Aufgrund der unterschiedlichen Kombinationen der funktionalen Eigenschaften des IC ergeben sich als Endprodukt unterschiedliche Hörgerätetypen. Je nach Hörgerätetyp können beim Endkunden unterschiedliche Verkaufspreise erzielt werden. Das bedeutet, daß zwei Hörgeräte, die den gleichen IC verwenden unterschiedliche Verkaufspreise haben. Der Verkaufspreis richtete sich unter anderem nach den zur Verfügung gestellten funktionalen Eigenschaften des IC.