Browse Prior Art Database

Mehrphasige Strommessung mittels auf einer Leiterplatte angeordneter magnetfeldempfindlicher Sensoren

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017088D
Original Publication Date: 1999-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Dr. Hans-Georg Köpken Dr. Dieter Eckardt [+details]

Abstract

Zur Messung von Strömen auf einer Leiterplatte werden häufig magnetoresistive Sensoren verwendet. Um dabei auftretende Störfelder zu unterdrücken, besteht eine Möglichkeit darin, dass je Phase bzw. Leiter zwei Sensoren eingesetzt werden, die vom Nutzstrom gegensinnig und vom (homogenen) Störfeld gleichsinnig ausgesteuert werden. Nach Auswertung per Differenzbildung können so homogene Störfelder vollständig unterdrückt werden und inhomogene Störfelder um so besser, je näher die Sensoren beieinander befindlich sind. Bei mehrphasiger Strommessung werden mehrere Sensorpaare nebeneinander montiert. Trotz der Differenzauswertung stören sich die Phasen gegenseitig, da die benachbarten Phasen ein stark inhomogenes Störfeld erzeugen. Außerdem haben Störfelder, die senkrecht zur Richtung des Feldes des zu messenden Stromes verlaufen, aber parallel zur Leiterplatte, weiterhin Einfluß auf die Verstärkung der Sensoren.