Browse Prior Art Database

Service für intelligente Netzwerke: Automatic Black List Insertion

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017122D
Original Publication Date: 1999-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Manfred Lilge [+details]

Abstract

Möchte ein Teilnehmer eines Telefonnetzes von bestimmten anderen Teilnehmern nicht mehr erreicht werden, so kann seine Telefongesellschaft ein Black List Screening für diesen Teilnehmer einrichten. Dadurch wird das Durchschalten von Rufen eines oder mehrerer anrufender Teilnehmer (A-Teilnehmer) an den Empfänger (B-Teilnehmer) unterbunden, wenn sich der betr. A-Teilnehmer in der Black List des B-Teilnehmers befindet. Diese Black Lists sind eine Funktion des Telekommunikationsnetzes und müssen gewöhnlicherweise von einem Operator direkt an der Vermittlungsstelle administriert werden.