Browse Prior Art Database

Erweiterung eines externen Modems zu einem vollwertigen Komforttelefon

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017125D
Original Publication Date: 1999-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Benedikt Adamitzki [+details]

Abstract

Modems werden zur Datenkommunikation zwischen Computern, häufig über Telefonleitungen, genutzt. Beispielsweise verfügen moderne Modems für den Konsumentenmarkt dabei über eine Vielzahl von zusätzlichen Funktionalitäten, wie etwa Anrufbeantworter, Faxspeicher und -abruf oder die Annahme von herkömmlichen Telefonaten („Voice-Calls“) im Freisprechmodus . Sie erlauben es aber nicht, Telefonate in gewohnter Weise zu führen, etwa einen Teilnehmer über eine Wählvorrichtung zu adressieren oder in einen Hörer zu sprechen. Es wird daher in der Praxis häufig zum Modem ein zusätzliches Telefon parallel geschaltet (siehe Fig. 1).