Browse Prior Art Database

Zeitgesteuerte asynchrone Bussysteme

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017194D
Original Publication Date: 2000-Jan-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Stefan Hermann [+details]

Abstract

Bei Datenübertragungssystemen im Kraftfahrzeug und dabei insbesondere bei Insassenschutzsystemen mit einer zentralen Steuereinheit und über das Fahrzeug verteilten Sensoren, die über eine Zweidrahtleitung oder eine gemeinsame Busleitung mit dem zentralen Steuergerät verbunden sind, fungiert das die Sensorsignale auswertende zentrale Steuergerät auch als Kommunikationsmaster. Die angeschlossenen Sensoren übernehmen Slave-Funktion. Dabei ist es üblich, daß Signale vom Master zu den Slaves spannungsmoduliert übertragen werden, Signale von den Slaves zum Master jedoch strommoduliert, d.h. durch Belastung der Übertragungsleitung. Dabei stellt sich das Problem nach einer geeigneten zeitlichen Koordination zwischen Masteranfragen und Slaveantworten. Bei dem vorgeschlagenen Verfahren richtet der Master synchron oder asynchron Kommandos an einen oder mehrere Slaves, wobei die Kommandos mit insbesondere Vielfachen des Mastertaktes abgesetzt werden. Die strommodulierte Rückantwort des oder der Slaves orientiert sich an der letzten fallenden Flanke des Master-Spannungssignals. Dem Slave steht nach dieser fallenden Flanke ein Zeitfenster mit festgelegter Zeitdauer zur Verfügung, um seine strommodulierte Antwort an den Master richten zu können. Dabei sollte das Zeitfenster derart bemessen sein, daß der Slave in jedem Fall seine Nachricht innerhalb dieses Zeitfensters übermitteln kann.