Browse Prior Art Database

Ladungspumpe mit geregelter Pumpfrequenz

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017223D
Original Publication Date: 2000-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Martin Bertele [+details]

Abstract

Bei den bisher verwendeten Ladungspumpen wird die Frequenz im allgemeinen durch einen Oszillator vorgegeben. Mit dessen Frequenz werden die Pumpkondensatoren wechselweise ge- und entladen. Dabei stellt sich jedoch das Problem, daß die Frequenz je nach Temperatur, Versorgungsspannung oder Prozeßabweichung zu hoch oder zu gering sein kann. Im ersten Falle werden die Kondensatoren nicht komplett umgeladen, es wird nicht mehr die volle Ausgangsspannung erzeugt und der Pumpstrom somit verringert. Im zweiten Fall entstehen Totzeiten, durch die der Strom am Ausgang der Ladungspumpe ebenfalls verringert wird.