Browse Prior Art Database

Aktive Radialeinstellung von Radsätzen bei Schienenfahrzeugen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017280D
Original Publication Date: 2000-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Diedrich Ropers [+details]

Abstract

Bei Schienenfahrzeugen sollen die Radsätze von Fahrwerken (Drehgestellen) radial so eingestellt werden, dass sie sich optimal an die Geometrie der befahrenen Gleise anpassen. Die Einstellparameter (Lenkparameter), die sich aus den Kurvenradien der Gleise ableiten, werden durch eine elektronische Regelung vorgegeben. Die Regelung ermittelt die Lenkparameter für die betreffenden Radsätze aus einem oder aus einer Kombination mehrerer der nachfolgend aufgeführten Verfahren: - Verwendung eines geeigneten Ortungssystems (GPS und/oder streckenseitige Informationsträger), bei welchem eine Regeleinrichtung zu den jeweiligen Positionsdaten die gespeicherten Streckendaten abruft und daraus die optimale Radialeinstellung der Radsätze ermittelt.