Browse Prior Art Database

Regeneration von gebrauchten Mineralölen mittels Festphasenextraktion im Allgemeinen und im Besonderen für Isolieröle

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017296D
Original Publication Date: 2000-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Christian Hunger Norbert Gläsel [+details]

Abstract

Nach dem Überschreiten ihrer Einsatzdauer werden Öle im Allgemeinen entsorgt und stehen somit nicht mehr als Rohstoff zur Verfügung. Um gebrauchte Öle dem Rohstoffkreislauf wieder zur Verfügung zu stellen und gegebenenfalls in ihrer ursprünglichen Funktion wiederzuverwenden, wird vorgeschlagen, die gebrauchten Öle mittels Festphasenextraktion aufzubereiten. Hierbei macht man sich den Umstand zunutze, dass sich über eine entsprechende stationäre Phase (Silicagel, polar) Alterungsprodukte sowie Feuchtigkeit (Wasser) aus gebrauchten bzw. gealterten Ölen nahezu restlos entfernen lassen. Eine vorgeschaltete Filtration befreit das Öl dabei von Feststoffen. Als stationäre Phasen können alternativ z.B. auch Cyanopropyl, Diole, Aminopropyl oder N-Propyl-Ethylendiamin eingesetzt werden. Die auf die beschriebene Weise extrahierten Öle weisen die gleichen Qualitätsmerkmale (Spannungsfestigkeit, Neutralisationszahl, tan Delta, Viskosität, Wassergehalt etc.) wie Neu-Öle auf. Vorteilhaft entfällt bei einer Aufarbeitung jedoch die mit einer Entsorgung verbundene Umweltbelastung. Zusätzlich könnte bei einer Verwendung des aufbereiteten Öls als Isolieröl die nötige Aufbereitung (Trocknung) des Neuöls entfallen.