Browse Prior Art Database

Verbesserte Texterkennung durch Kombination mehrerer Methoden

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017329D
Original Publication Date: 2000-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Winfried Kinzel [+details]

Abstract

Zur komfortablen und sicheren Eingabe von Texten wie SMS-Nachrichten, e-Mails oder Notizen in Endgeräte ohne Rechnertastatur werden leistungsfähige Technologien zur Texterkennung mit geringer Fehlerkennungsrate benötigt. Bisher wurden bei Verfahren wie der Erkennung von gesprochener oder handschriftlich eingegebener Sprache zwar die Algorithmen verbessert, die Domäne der Erkennung jedoch nicht verlassen. Einzelne Verfahren für sich genommen haben aber Nachteile. So ist die Texteingabe durch gesprochene Sprache entweder auf ein bestimmtes Vokabular oder bestimmte Sprecher beschränkt und wird durch Nebengeräusche teilweise erheblich gestört. Die freie Texteingabe mit elektronischer Erfassung des geschriebenen Textes oder die Eingabe über einen Zifferblock oder Touchscreen sind ebenfalls Einschränkungen hinsichtlich Erkennungssicherheit und Komfort unterworfen.