Browse Prior Art Database

Dehnlaschen für die Verbindung von Jochen und Schenkeln in Transformatoren von Drosseln

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017349D
Original Publication Date: 2000-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Heinz Gerken [+details]

Abstract

Joche und Schenkel in Transformatoren sind mechanisch miteinander verbunden. Um sicherzustellen, dass die Verbindung kein Spiel hat, müssen die Bauteile durch eine hohe Zugkraft aneinander gepresst werden. Bisher wurde dies erreicht, indem die Bauteile mit Hilfe von Zugstangen verschraubt wurden (Bild1). Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Zugstangen durch Spannlaschen zu ersetzen (Bild 2). Bei dieser Methode der Verbindung von Jochen und Schenkeln müssen die Bauteile zuerst mit Hilfe geeigneter Werkzeuge verspannt werden, wonach die Spannlaschen mittels Querschrauben angebracht werden. Da jedoch ein Restrisiko bleibt, dass die Verspannung auf diese Art nicht ausreichend ist, wird vorgeschlagen, die normalen Spannlaschen durch Dehnlaschen (Bild 3) zu ersetzen.