Browse Prior Art Database

Performance-Steigerung bei der Übertragung von Massendaten in Systemen, die über eine interne hochbitratige Datenspeicherschnittstelle verfügen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017482D
Original Publication Date: 2001-Jan-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Andreas Lindenthal Christian Unfried [+details]

Abstract

Alte Systeme zur Übertragung von Massendaten nutzen Schnittstellen, wie z.B. eine X.25 Schnittstelle mit einer Datenübertragungsrate von 64kB/sec und als Transferprotokoll FTAM (File Transfer, Access & Management) (Bild1). Diesen Systemen stehen moderne Schnittstellen (LAN [Local Area Network]-Schnittstelle -10 Mbit/sec bzw. 100Mbit/sec) und Transferprotokolle (FTP-File Transfer Protcol über TCP/IP-Transmission Control Protocol/ Internet Protocol) nicht zur Verfügung. Um den ständig steigenden Bedarf an Transferbandbreite decken zu können, wird vorgeschlagen, diese "alten" Systeme mittels der internen Massendatenspeicherschnittstelle (z.B. SCSI - Small Computer System Interface), an die beispielsweise auch die Festplatten (MDD) angeschlossen sind, an einen FTP-Server anzuschliessen. Der FTP-Server besitzt eine LAN-Schnittstelle und verwendet gebräuchliche Protokolle. Zusätzlich wird auf dem Server eine Anwendung entwickelt, die über eine interne Massendatenschnittstelle vom Speichermedium Festplatte lesen/ schreiben kann. Mittels dieser Anwendung ist es einem Remote-Client möglich, Daten via FTP von der Systemfestplatte zu lesen. Diese Methode des Netzanschlusses ermöglicht es, mit einfachen Mitteln, eine hohe Übertragungsrate beim Auslesen mittels Netzwerk von Speichermedien veralteter Systeme zu erzielen.