Browse Prior Art Database

Externe, vertikale Bereitstellung von Gurtrollen für SMT-Bestückautomaten

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017517D
Original Publication Date: 2001-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Dr. Reinhard Pittschellis Friedrich Eschenweck Thomas Liebeke Michael Schwiefert Bruno Meinzinger Alexander Worzischek [+details]

Abstract

Bauelemente für die Bestückung von SMT- Automaten können in verschiedenen Anlieferungsformen geliefert werden. Eine davon ist der sog. Gurt, der Bauteiltaschen besitzt, in denen sich die einzelnen Bauteile befinden. Dieses ist die gebräuchlichste Form der Anlieferung. Die Gurte sind wie bei einer Filmrolle auf eine Rolle aufgerollt. Gurtrollen können unterschiedliche Durchmesser, Breiten und Gewichte haben, wobei der Durchmesser und die Breite im Regelfall genormt sind, und das Gewicht wiederum zusätzlich vom Gewicht des einzelnen Bauteils und der Anzahl der Bauteile abhängt. Zur Bestückung wird der Gurt von der Gurtrolle kontinuierlich abgerollt und dem Zuführmodul, das die Bauteile zur Bestückung bereitstellt, zugeführt. Dabei stehen die Gurtrollen senkrecht in einem ,,Gurtcontainer“ oder Stecken wie eine Filmrolle auf einer Steckachse. Problematisch ist, dass unter Umständen die Gurtrolle breiter ist als das Zuführmodul bzw. die Summe aller Gurtbreiten größer ist, als die Summe aller Zuführmodulbreiten. Die maximale Anzahl der Zuführmodule ist von der Breite der Stellfläche, auf der die Zuführmodule in dem SMT- Bestückautomaten stehen und der Breite der einzelnen Zuführmodule, abhängig.