Browse Prior Art Database

Interleaving von CDMA Signalen auf Chipebene

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017628D
Original Publication Date: 2001-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Andreas Falkenberg Albrecht Kunz Stephan Karger Holger Landenberger Malte Schmidt [+details]

Abstract

In der Basisbandverarbeitung digitaler Mobilfunksignale wie UMTS, GSM etc. wird ein Interleaver zur Verwürfelung der gesendeten Bits eingesetzt. Daraus folgt dass Burstfehler, also mehrere aufeinanderfolgende Bitfehler, zeitlich verteilt werden, so dass ein Viterbi Decoder, welcher gerade Burstfehler nicht gut kompensieren kann, trotzdem diese Fehler korrigieren kann. Bei CDMA Systemen werden die Symbole gespreizt, so dass eine höhere Bandbreite des Signals erzielt wird bei höherer Abtastrate bzw. Chiprate als die ursprüngliche Symbolrate. Die geschieht mit Hilfe eines Spreizcodes.