Browse Prior Art Database

Lokalspulen für die Magnetresonanz mit wählbarer Polarisation bzw. wählbaren Moden

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017710D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Dr. Arne Reykowski [+details]

Abstract

Die Empfindlichkeit zirkular polarisierter Antennen hängt von ihrer Orientierung gegenüber dem entsprechenden Empfangsfeld ab. Dieser Effekt ist bei Antennen, wie sie für Magnetresonanzgeräte verwendet werden, so stark, dass sie ihre maximale Empfindlichkeit gegenüber der Polarisation mit dem bildgebenden Drehsinn aufweisen und bei entgegengesetzter Polarisation quasi keine Empfindlichkeit mehr aufweisen (siehe Abb.1). Infolge von Bedienfehlern, welche der Spule eine falsch räumliche Orientierung geben, wird die Qualität der Aufnahmen minimiert, bzw. die Aufnahme von Bildern ist nicht mehr möglich. Eine falsche Orientierung einer Antenne (Spule) ist zum Beispiel bei Lokalspulen für die Schulter möglich, da diese Spule für beide Schultern (jedoch mit unterschiedlicher Polarisation) verwendet werden kann.