Browse Prior Art Database

Echtzeitbetriebssystem für Multiplattformen mit Prinzipien aus dem Ad-hoc Networking

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017743D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Dr. Michael Frank [+details]

Abstract

Bisher ist jeder Softwareprozess selbst für alle Eventualitäten verantwortlich, d.h. die Fehlerbehandlung in der Software (Exception Handling) umfasst mehr als 80% des Codes. Ein Konzept zur flexibleren Erweiterung von Netzen ist das sogenannte 'Plug-and-Play', bei dem jedes Netzelement seine Schnittstelle mit Hilfe einer speziellen Schnittstel- lenbeschreibungssprache spezifiziert und der Zugriff auf Dienste des Netzelements mit Schnittstellentreibern erfolgt, die unter Berücksichtigung der Schnittstellenspezifikation erstellt werden. Eine Anwendung des Plug-and-Play-Konzepts liegt beispielsweise in den sogenannten Ad-hoc-Netzen, bei denen Netzelemente unterschiedlicher Hersteller ihre Dienste jeweils denjenigen Netzelementen zur Verfügung stellen, die gerade in das Ad-hoc-Netz integriert sind, wobei vorab völlig offen ist, welche Schnittstelle die jeweiligen Netzelemente aufweisen.